Auto landet im Flussbett der Elster – Polizei sucht mit Fährtenhunden nach Fahrer

Wünschendorf.  Ein Auto ist in der Nacht zum Sonntag bei Wünschendorf in der Elster gefunden worden. Von dem Fahrer fehlte zunächst jede Spur.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Sonntag gegen 1 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass ein Sportwagen im Flussbett der Elster bei Wünschendorf liegt.

Der BMW hatte den Angaben der Polizei zufolge das Geländer am Straßenrand durchbrochen und war eine Böschung herab in die Elster gerutscht. Weil vom Fahrer des Autos zunächst jede Spur fehlte, wurde eine umfangreiche Suchaktion gestartet. Auch Fährtenhunde der Polizei kamen zum Einsatz.

Wie die Polizei mitteilte, tauchte der Fahrer gegen 4 Uhr leicht verletzt am Unfallort auf. Ein Atemalkoholtest bei dem 37-Jährigem habe einen Wert von 1,1 Promille ergeben. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Am Auto entstand Totalschaden.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.