Heldentat im Steinbruch Steudnitz

Steudnitz  Mit seinem couragierten Handeln hat am Montag ein Lkw-Fahrer in Steudnitz wahrscheinlich Schlimmeres verhindert und seinen Kollegen gerettet.

Ein LKW-Fahrer hat im Steinbruch Steudnitz einen anderen LKW gestoppt. 

Ein LKW-Fahrer hat im Steinbruch Steudnitz einen anderen LKW gestoppt. 

Foto: Polizei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Durch sein beherztes Eingreifen hat ein Lkw-Fahrer am Montag im Steinbruch Steudnitz im Saale-Holzland-Kreis offenbar Schlimmeres verhindert, indem er geistesgegenwärtig einen anderen LKW-Fahrer mit seinem Lkw stoppte. Laut Polizei hatte der 64-jährige Fahrer des außer Kontrolle geratenen Lkw offenbar eine Herzattacke erlitten und war hinterm Steuer bewusstlos geworden.

Sein Laster sei ungehindert weitergefahren und hatte bereits andere Fahrzeuge gerammt. Nur indem er den anderen LKW mit seinem eigenen rammte, verhinderte der Fahrerkollege Schlimmeres und ermöglichte, dass der bewusstlose Mann aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte.

Ein Rettungswagen brachte den Fahrer anschließend ins Klinikum.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.