13-Jähriger stürzt acht Meter in die Tiefe und verletzt sich schwer

Der Junge wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Jena geflogen. (Symbolbild)

Der Junge wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Jena geflogen. (Symbolbild)

Foto: Tino Zippel

Solsdorf  Bei einem Sturz von einem Dach in Solsdorf im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt hat sich ein 13-Jähriger schwer verletzt. Der Junge fiel aus etwa 8 Metern in die Tiefe.

Am Mittwochabend ist in Solsdorf im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ein Kind von einem Dach gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, sei der 13-Jährige im Beisein eines Freundes über eine Eisenleiter auf ein Dach einer leerstehenden Firma in Solsdorf geklettert und über mehrere Dächer gelaufen.

Der Junge brach durch ein Wellasbestdach und stürzte etwa 8 Meter in die Tiefe auf den Betonboden einer Stroh-Lagerhalle. Der gleichaltrige Freund des Verunglückten alarmierte sofort die Eltern, woraufhin Rettungsdienst mit Notarzt und Polizei zum Einsatz kamen. Laut Polizeiangaben wurde der Junge mit schweren Verletzungen, unter anderem multiplen Knochenbrüchen, per Rettungshubschrauber in das Uni-Klinikum nach Jena geflogen.

Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um schwerwiegende, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen bei dem Verunglückten. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, derartige Unternehmungen wie das Klettern auf Dächer oder hohe Bäume im Sinne der eigenen Gesundheit zu unterlassen.