Erster Todesfall im Zusammenhang mit Coronavirus in Gera

Gera.  68 Personen in Gera waren bis Dienstagabend positiv auf das Virus getestet worden. 20 gelten als genesen.

Laut Stadtverwaltung Gera waren bis Dienstagabend noch 86 Tests offen. (Symbolfoto)

Laut Stadtverwaltung Gera waren bis Dienstagabend noch 86 Tests offen. (Symbolfoto)

Foto: Tino Zippel

In Gera hat es den ersten Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Wie die Stadt am Dienstagabend auf Nachfrage erklärte, habe das SRH Wald-Klinikum Gera eine verstorbene 86 Jahre alte Person gemeldet, die positiv auf das Virus getestet worden sei. Mehr war dazu am Dienstagabend zunächst nicht zu erfahren. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Wie aus den Zahlen hervorgeht, die die Stadt um 18.45 Uhr auf Nachfrage mitteilte, stieg die Gesamtzahl an positiv Getesteten von 55 am Montag auf nunmehr 68. Dieser Anstieg lasse sich laut Stadt auf die Zahl der durchgeführten Tests über das lange Osterwochenende zurückführen, deren Ergebnisse in den zurückliegenden 24 Stunden eingingen.

Die Gesamtzahl an positiv getesteten Personen umfasse auch die inzwischen 20 als genesen geltenden Personen.

Live-Blog Coronavirus: Ermittlungsverfahren gegen Landrat Fügmann eingeleitet - Mundschutzpflicht jetzt auch in Nordhausen