Fünf Corona-Infizierte im Altenburger Land

Altenburg.  40-jährige Frau befindet sich mit leichten Symptomen in häuslicher Quarantäne.

 Ein Mitarbeiter der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) führt einen Corona-Test im Labor durch.

Ein Mitarbeiter der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) führt einen Corona-Test im Labor durch.

Foto: Hans Klaus Techt / dpa

Die Zahl der im Landkreis Altenburger Land mit dem Coronavirus Infizierten hat sich auf fünf erhöht. Seit dem Abend des 17. März liegt ein weiteres positives Testergebnis vor. Hierbei handelt es sich um eine 40-jährige Frau. Diese hat sich bei einem bestätigten Corona-Fall außerhalb des Landkreises angesteckt. Einen Bezug zu den bisherigen Infektionsfällen im Landkreis gebe es nicht. Die Frau befinde sich mit leichten Symptomen wie Husten in häuslicher Quarantäne. Die Kontaktpersonen der Infizierten werden vom Gesundheitsamt derzeit ermittelt. Alle aktuellen Infos im Corona-Liveblog

Ende voriger Woche wurden die ersten Corona-Fälle bekannt. Zwei 54-jährige Männer aus dem Altenburger Land haben sich in Griechenland und Italien mit dem neuartigen Virus angesteckt. Sie waren dort auf Urlaubsreise und auch in Risikogebieten unterwegs. Am 10. März kehrten sie zurück. Sofort nach ihrer Rückkehr wurden die beiden Männer unter Quarantäne gestellt und einem Test unterzogen. Seit Freitag, 13. März, war klar, dass sie sich infiziert haben.

Der dritte Corona-Fall im Landkreis wurde am 14. März bestätigt. Ein 59-Jähriger hat sich auf einer Südeuropa-Reise mit dem Virus angesteckt. Der Mann war mit jener Reisegruppe unterwegs, zu der auch die beiden bereits tags zuvor bestätigten Fälle gehörten.

Live-Blog Coronavirus: 112 Infizierte - Thüringen lässt landesweit Gaststätten schließen