Fünf weitere Corona-Fälle im Saale-Holzland

Aktuell befinden sich 583 Menschen in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 83,2 Infektionen auf 100.000 Einwohner.

Erinnerung an die Maskenpflicht. (Symbolbild)

Erinnerung an die Maskenpflicht. (Symbolbild)

Foto: Martin Schöne

Das Gesundheitsamt des Saale-Holzland-Kreises hat am Donnerstag fünf neue Corona-Fälle gemeldet. Diese seien der Behörde am Vortag bestätigt worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 83,2. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Einer der neuen Fälle sei im Rahmen der Kontaktpersonen-Nachverfolgung positiv getestet worden. Neu hinzu kamen hingegen vier Fälle aus vier unterschiedlichen Orten im Landkreis. Innerhalb von 24 Stunden habe das Gesundheitsamt weitere 70 Tests veranlasst.

103 aktive Infektionen

„Derzeit sind nach wie vor 103 aktive Fälle bekannt, davon werden 10 Patienten stationär behandelt“, heißt es aus dem Landratsamt. 149 Corona-Fälle gelten als beendet. Insgesamt 252 Menschen im SHK infizierten sich seit März mit dem Virus.

Derzeit befänden sich 583 Personen in Quarantäne, für 1979 Menschen aus dem Saale-Holzland-Kreis endete die Quarantänezeit bereits. Das bedeutet, dass bereits gut 3 Prozent der 82849 Einwohner des Landkreises in Corona-Quarantäne waren oder sind, sofern man davon ausgehen würde, dass kaum jemand mehrmals in Quarantäne musste.

Zwei Kindergärten vor der Wiederöffnung

Laut der Internetseite des Thüringer Bildungsministeriums sind im Landkreis nach wie vor zwei Kindergärten von Schließungen betroffen. Die Kindertagesstätte Waldwichtel in Porstendorf soll nach einer bestätigten Infektion in der Einrichtung voraussichtlich nach dem 30. Oktober wieder öffnen können. Der Kindergarten „Gangeldorfer Sonnenkinder“ in St. Gangloff bleibe aufgrund mehrerer bestätigter Infektionen bis voraussichtlich 2. November geschlossen. Hier waren insgesamt elf Personen positiv getestet worden: Drei Erzieherinnen und acht Kinder, wobei eine Erzieherin außerhalb des Saale-Holzland-Kreises wohne.

Neuer Lockdown: Was alles geschlossen wird – und was nicht

Corona, Grippe oder Erkältung? Symptome richtig deuten