Geraer Corona-Inzidenzwert weiter unter 50

Gera.  Vier positiv auf das Corona-Virus getestete Menschen meldete die Stadt am Mittwoch, aber auch acht wieder genesene Personen.

Drei neue positive Coronatest werden aus Gera gemeldet (Symbolfoto).

Drei neue positive Coronatest werden aus Gera gemeldet (Symbolfoto).

Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Geht man nach den Zahlen der Stadt, hat sich die Corona-Situation in Gera zu Wochenbeginn zumindest leicht entspannt. Die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen – der Inzidenzwert – lag am Mittwochmorgen bei 41,88 und damit erneut unter dem kritischen Inzidenzwert von 50. Bislang war dieser Wert einmalig am Sonnabend überschritten worden. Allerdings ist der Inzidenzwert gegenüber Dienstag wieder leicht gestiegen, da lag er bei 38,7. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Vier positiv auf das Corona-Virus getestete Menschen meldete die Stadt am Mittwochmorgen, wodurch die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen seit Beginn der Erfassung die 400 überschritten hat und nun bei 401 liegt. Da gleichfalls am Mittwoch acht weitere Personen als genesen gemeldet werden, sinkt die Zahl der aktiven Fälle in der Stadt gegenüber dem Dienstag von 79 auf 75.

Nach den Zahlen des Intensivregisters im Internet nimmt die Zahl der intensivmedizinisch behandelten Covid-19-Fälle zu. Inzwischen sind es laut dieser Übersicht sechs im Geraer Klinikum, einer davon mit invasiver Beatmung.

Da dies öfter zu Verwirrung führt: Der Inzidenzwert addiert die positiven Coronatests der zurückliegenden sieben Tage und rechnet sie im Fall von Gera (93.125 Einwohner) auf 100.000 Einwohner hoch – deshalb die Nachkommastelle. Mit jedem neuen Tag fällt der erste Tag der Sieben-Tage-Betrachtung aus dem Inzidenzwert heraus. So kann der Inzidenzwert sinken, obwohl neue Fälle dazukommen. Als „aktiv“ kann ein Corona-Fall dagegen länger als eine Woche gelten, nämlich so lange, bis der Fall entweder als genesen gilt oder die Person gestorben ist.

Überblick: Diese Corona-Regeln gelten in Landkreisen und kreisfreien Städten in Thüringen

Corona in Thüringen: Immer mehr Kommunen rufen Bundeswehr

Corona, Grippe oder Erkältung? Symptome richtig deuten