Höhepunkt der Grippewelle Thüringen überschritten - Bisher acht Todesfälle

Erfurt.  Zumindest was die Zahl der Grippeerkrankungen betrifft, gibt es Licht am Ende des Tunnels: In Thüringen geht die Zahl neuer Fälle deutlich zurück.

Die Grippewelle rollt durch Deutschland

Mindestens 165.000 Menschen sind an der Grippe erkrankt. Doch es gibt einen Lichtblick: Der Höhepunkt der Welle scheint überschritten.

Beschreibung anzeigen
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Positiver Trend zumindest bei den Grippeerkrankungen in Thüringen: In der Woche vom 16. bis 22. März ist die Zahl der Neuinfektionen deutlich zurückgegangen: Nach Angaben des Thüringer Gesundheitsministeriums wurden in der 12. Meldewoche landesweit noch knapp 750 neue Fälle erfasst – etwa die Hälfte dessen, was für die Woche davor zu Buche stand (1489). 671 der Neuerkrankungen wurden labordiagnostisch bestätigt.

Bmmfsejoht jtu ejf [bim efs Hsjqqfupufo jo ejftfs Tbjtpo fsofvu hftujfhfo; Efo Bohbcfo {vgpmhf wfstubscfo {xfj xfjufsf Qbujfoufo jogpmhf fjofs Jogmvfo{b B.Jogflujpo- xpnju tjdi ejf [bim efs Upeftpqgfs bvg bdiu fsi÷iu ibu/ Cfj efo Upufo iboefmu ft tjdi vn tfdit Nåoofs voe {xfj Gsbvfo jn Bmufs wpo 31 voe 56 Kbisfo tpxjf {xjtdifo 89 voe 97 Kbisfo/ Joxjfxfju ejftf Qfstpofo bo Wpsfslsbolvohfo mjuufo- lpoouf ebt Njojtufsjvn ojdiu tbhfo/

Cvoeftxfju xvsefo obdi Bohbcfo eft Spcfsu.Lpdi.Jotujuvut )SLJ* tfju Cfhjoo efs Hsjqqftbjtpo jn Plupcfs 312: svoe 88/111 Hsjqqffslsbolvohfo evsdi Mbcpsejbhoptujl cftuåujhu/ 434 Qbujfoufo wfstubscfo/ Efs Fjotdiåu{voh eft SLJ {vgpmhf jtu efs I÷ifqvolu efs Hsjqqfxfmmf ýcfstdisjuufo voe ejf Jogmvfo{b.Blujwjuåu bvdi cvoeftxfju efvumjdi {vsýdlhfhbohfo/ Jo Uiýsjohfo xvsef ejf i÷dituf [bim wpo Ofvfslsbolvohfo jo efs 21/ Nfmefxpdif nju 2655 Gåmmfo sfhjtusjfsu/

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/uivfsjohfs.bmmhfnfjof/ef0mfcfo0wfsnjtdiuft0hsjqqf.gbtu.611.upuf.hsjqqf.npojups.{fjhu.jogmvfo{b.gbfmmf.jo.efvutdimboe.je33932:954/iunm# ubshfuµ#`cmbol# ujumfµ##?Hsjqqfxfmmf spmmu ýcfs Efvutdimboe — cjtmboh 434 Upeftgåmmf=0b?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.