Landkreis Greiz fällt unter kritische Marke bei Corona-Infektionsrate

Greiz.  Gleichzeitig meldete das Landratsamt am Freitag vier neue Infektionen und zwei weitere Sterbefälle im Zusammenhang mit Corona.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Hendrik Schmidt / dpa

In den Landkreisen Greiz und Sonneberg ist die Infektionsrate nach neuen Zahlen der Landesregierung unter die kritische Marke von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gerutscht. Sie lag am Freitag bei 48,9 in Greiz und bei 46,3 in Sonneberg, wie die Staatskanzlei mitteilte. Beide Landkreise sind Corona-Brennpunkte in Thüringen, aber auch bundesweit. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog.

Gleichzeitig meldet das Landratsamt Greiz am Freitag vier Neuinfektionen und zwei neue Todesfälle. Ein 79-jähriger Patient des SRH-Waldklinikums Gera mit schwersten Vorerkrankungen verstarb bereits am 13. April. Ebenfalls mit multiplen Vorerkrankungen (Schlaganfall) verstarb am 23. April ein 72 Jahre alter Bewohner eine Pflegeheimes. Die Meldung mit Bezug zu Covid-19 bezüglich dieser beiden Sterbefälle erhielt das Gesundheitsamt jedoch erst am 14. Mai.

Insgesamt sind somit 572 Personen positiv auf das Corona-Virus im Kreis Greiz getestet wurden. Sterbefälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gab es 42.