Fahrt zur Feininger Kirche Gelmroda

Gera  GeraDie Gästeführer der Stadt Gera organisieren am Sonnabend, 27. September, eine Fahrt zum Rittergut Holzdorf und zur Feininger Kirche in Gelmroda. Die Tour beginnt 9 Uhr in der ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gästeführer der Stadt Gera organisieren am Sonnabend, 27. September, eine Fahrt zum Rittergut Holzdorf und zur Feininger Kirche in Gelmroda. Die Tour beginnt 9 Uhr in der Heinrichstraße Bussteig „R“, ehemals grauer Bussteig. Zuerst wird das Rittergut von Holzdorf besucht. Dieser Ort ist bekannt für sein großzügiges und geschmackvoll ausgestattetes Herrenhaus mit großer Landwirtschaftsfläche und einem Landschaftspark der „Frühen Moderne“. Den Auftrag dazu gab ein Fabrikant und Kunstsammler im 20. Jahrhundert. Zudem wird das Herrenhaus und der anschließenden Park besichtigt.

Bauhauskünstler machte Turm bekannt

Dann geht es weiter zu einem nächsten Kleinod, der Kirche von Gelmroda, die vor 100 Jahren ein noch unbekannter Ort in er Nähe von Weimar war. Es musste erst der deutsch-amerikanische Bauhauskünstler Lyonell Feininger kommen, den markanten achteckigen Turm der Gelmrodaer Kirche für sich entdecken und ihn durch seine Arbeiten weltberühmt machen. Um Voranmeldung wird unter Telefon: 0151/4 12 3 01 18 (nach 18 Uhr), unter karin.schumann@gmx.de oder in der Gera Information 0365/8 38 11 11 gebeten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.