Heime in Köstritz und Weida erwarten Bundeswehr-Sanitäter

Bad Köstritz / Weida.  In der Weidaer Seniorenresidenz „Am Markt“ gab es keine positiven Ergebnisse beim Massentest Anfang Mai.

Unter den sieben Einrichtungen im Landkreis Greiz in denen am ersten Maiwochenende auf eine Corona-Infektion getestet wurde, gehörte auch das Pflegeheim „Lebensabend im Schlosshotel“ in Bad Köstritz.

Unter den sieben Einrichtungen im Landkreis Greiz in denen am ersten Maiwochenende auf eine Corona-Infektion getestet wurde, gehörte auch das Pflegeheim „Lebensabend im Schlosshotel“ in Bad Köstritz.

Foto: Peter Michaelis

Ab Dienstag, 12. Mai, unterstützen sechs Sanitäter der Bundeswehr die mobilen Abstrichteams im Landkreis Greiz. Sie helfen dabei, die angekündigten wöchentlichen Tests auf das Corona-Virus in den Pflegeheimen durchzuführen, die bereits bei den Massentests vom 1. bis 3. Mai kontrolliert worden waren. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Im Bad Köstritzer Pflegeheim „Lebensabend im Schlosshotel“ vom Geraer Betreiber Pflege mit Herz wird das Abstrichteam am Mittwoch erwartet, sagt Geschäftsführerin Annette Walter auf Nachfrage. Hier waren am 1. Mai sechs von 83 Bewohnern und eine Person von 54 Mitarbeitern positiv getestet worden. Dabei seien sowohl vier Heimbewohner als auch die Mitarbeiterin, die sich in Quarantäne befindet, symptomlos gewesen. „Wir sind froh, dass alle getestet wurden und dass das jetzt regelmäßig wiederholt wird. Das bringt Zuversicht“, so die Geschäftsführerin.

In der Seniorenresidenz „Am Markt“ von Betreiber Senowa in Weida habe es bei den Massentests keine Infizierten gegeben, berichtet Heimleiterin Anita Poppitz auf Nachfrage. In dem am 1. März eröffneten Heim wohnen derzeit 30 betagte Menschen bei einer Platzkapazität von 59. Von den derzeit 22 Mitarbeitern sei schon vor dem ersten Maiwochenende eine Person wegen Quarantäne zu Hause gewesen. Hier werde das Abstrichteam für Donnerstag erwartet.

Am Montag teilte das Landratsamt mit, dass der Landkreis Greiz am Besuchsverbot in allen stationären Pflegeeinrichtungen im Kreis festhalte und dies ab 13. Mai nicht lockern werde.