Landkreis Greiz erstmals seit Wochen nicht mehr im roten Bereich

Greiz.  Corona-Krise: Der Landkreis Greiz hat erstmals seit dem 30. März die Quote von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb sieben Tagen unterschritten.

Besuchsverbot in Greizer Pflegeheimen.

Besuchsverbot in Greizer Pflegeheimen.

Foto: Tina Puff

Der Landkreis Greiz hat in der bundesweiten Landkreis-Übersicht erstmals seit dem 30. März den roten Bereich bei den Corona-Fallzahlen innerhalb der vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohnern verlassen. Alle aktuellen Infos für Thüringen finden Sie in unserem kostenlosen Corona-Liveblog.

Der Wert wird mit Stand 13. Mai, 0 Uhr, im Covid-19-Dashboard mit 39,7 angegeben. Grund: Die Daten, die der Landkreis am Dienstag (12. Mai) erst nach 18 Uhr veröffentlichte, sind in die Übersicht nicht eingeflossen.

In den sechs Tagen zuvor gab es 39 (RKI-Angaben) beziehungsweise 40 durch das Landratsamt gemeldete Fälle. Aufgrund der gemeldeten 16 Neuinfektionen vom 12. Mai liegt der tatsächliche Wert bei etwa 57.

Ab 50 springt der Wert auf Rot, der von Bund und Ländern als Marke angegeben wird, bei der Lockerungen zurückgenommen oder aufgeschoben werden sollen. Der Landkreis hat nach RKI-Angaben 98.159 Einwohner.

Zu Besuch in Greiz: Im Kreis von Corona