„Viel Gefühl, starke Farben“

Jena  Rita Müller stellt in Jena aus

Die Personalausstellung von Rita Müller ist bis Monatsende in der Neuen Mitte Jena zu sehen. Foto: Angelika Schimmel

Die Personalausstellung von Rita Müller ist bis Monatsende in der Neuen Mitte Jena zu sehen. Foto: Angelika Schimmel

Foto: zgt

Sie hat Temperament, und davon ziemlich viel. Das sieht man den Bildern, die Rita Müller malt, an. Zarte Töne und verwaschene Umrisse, die sind ihre Sache nicht. Die Bilder, die die heute 80-Jährige mit Acrylfarben oder Öl auf Leinwand bannt, leuchten in kräftigen Farben.

Sattes Grün, Blau in allen Schattierungen und vor allem Rot strahlen den Betrachter an, der sich die Bilder von Rita Müller in der Neuen Mitte von Jena anschaut. An den Wänden des Foyers hängen seit Sonnabend – und noch bis Monatsende – gut zwei Dutzend großformatige Arbeiten der Jenaerin.

Wer sie betrachtet, hält gewissermaßen Werkschau bei Rita Müller. „Es sind Arbeiten aus den 1990er Jahren dabei wie ,Der Tanz der Regentropfen‘, den ich 1997 bei einer Kunstaktion im Stil von Jackson Pollock gemalt habe, und jüngere Arbeiten wie die ,Nordlichter‘“, sagt die Künstlerin. Solche mit viel Fingerspitzengefühl gearbeiteten detailreichen Bilder machen ihr gerade sehr viel Freude, erzählt sie.