Tiefensee: Lockerung für Thüringer Gastgewerbe ab 13. Mai

Erfurt.  Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hat erstmals einen Zeitplan zur Wiederöffnung der Gastronomie in Thüringen genannt.

Wolfgang Tiefensee (SPD), stellv. Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft,

Wolfgang Tiefensee (SPD), stellv. Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft,

Foto: Archivfoto: Sascha Fromm

Er schlage vor, am 13. Mai mit dem Ausstieg aus dem Totalstillstand zu beginnen, sagte Tiefensee am Montag in Erfurt der Deutschen Presse-Agentur. Der Minister hatte bereits in der vergangenen Woche einen Stufenplan für das Gastgewerbe angekündigt. Alle aktuellen Entwicklungen in unserem Liveblog.

Mit Öffnungsterminen preschte jetzt Niedersachsen vor. Nach den Plänen von Tiefensee sollen in Thüringen am 13. Mai zunächst Campingplätze für Wohnwagen und Reisemobile öffnen.

Stufenplan zur Wiederöffnung der Gastronomie in Thüringen

Niedersachsen will Lokale öffnen - Spahn verteidigt sich

In einer zweiten Stufe vom 22. Mai an würden Kneipen, Restaurants, Cafés, Gasthäuser sowie Hotels, Pensionen und Ferienhäuser mit Einschränkungen bei den Gästezahlen und den Öffnungszeiten folgen, kündigte der SPD-Politikern an. Den Zeitplan wolle er am kommenden Dienstag (12. Mai) dem Kabinett in Erfurt zur Entscheidung vorlegen.

In Niedersachsen wird die Gastronomie nach einem Fünf-Stufen-Plan der Landesregierung am 11. Mai wieder anlaufen. Restaurants, Gaststätten, Cafés und Biergärten sollen mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent sowohl im Innen- als auch im Außenbereich öffnen können.