Landtagswahl

Umfrage in Sachsen: CDU und AfD gleich auf, SPD einstellig

Leipzig  Am 1. September wird in Sachsen ein Landtag gewählt. Eine Umfrage sieht CDU und AfD aktuell gleich stark. Abgeschlagen ist die SPD.

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, steht am 1. September zur Wiederwahl bei der Landtagswahl.

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, steht am 1. September zur Wiederwahl bei der Landtagswahl.

Foto: Robert Michael / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wäre schon jetzt und nicht erst am 1. September in Sachsen Landtagswahl, würden CDU und AfD stärkste Parteien werden. Beide kommen in einer aktuellen Umfrage auf 26 Prozent der Wählerstimmen.

Laut dem aktuellen Sachsen-Trend des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) würde die Linke drittstärkste Kraft mit 15 Prozent. Die SPD würde abgeschlagen mit neun Prozent nur noch ein einstelliges Ergebnis erzielen. Im Vergleich der Parteien stünde die SPD nur noch auf Platz fünf.

Landtagswahl in Sachsen: Auch in zweiter Umfrage liegen CDU und AfD gleichauf

Viertstärkste Partei wären die Grünen, die zwölf Prozent der Befragten wählen würden. Die FDP käme mit fünf Prozent knapp in den Landtag. Für die Wahlumfrage im Auftrag des MDR hatte das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap Ende Juni rund 1000 Wahlberechtigte in Sachsen befragt.

Interaktiv - Europawahl Rechtsruck

Auch nach einer Wahlumfrage von „Leipziger Volkszeitung“/„Dresdner Neuesten Nachrichten“ lagen CDU und AfD gleichauf. Dafür waren vom 29. Mai bis 4. Juni 703 repräsentativ ausgewählte wahlberechtigte Sachsen befragt worden. Die SPD kam demnach bei der Sonntagsfrage auf 8 Prozent.

Die Ost-CDU sprach sich zuletzt gegen eine Koalition mit der AfD aus. (dpa/ac)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren