Fachjury erkennt Wettbewerbsbeiträge für Thüringer Meer als IBA-Kandidaten an

Gräfenwarth/Saalburg  Langhaus-Entwurf des Architekturbüros Voigt für Sperrmauer Bleiloch und Modulhäuser von Opposite Office für Saalburg gelten als innovativ.

Das Architekturbüro Voigt  aus Leipzig holte mit dem Langhaus-Entwurf den ersten Preis  beim Wettbewerb „XS Neue Ferienhäuser modellhaft bauen“.

Das Architekturbüro Voigt  aus Leipzig holte mit dem Langhaus-Entwurf den ersten Preis  beim Wettbewerb „XS Neue Ferienhäuser modellhaft bauen“.

Foto: Architekturbüro Voigt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die beiden erstplatzierten Arbeiten aus dem Ideenwettbewerb „XS Neue Ferienhäuser modellhaft bauen“ werden nicht nur von Privatinvestoren in modifizierter Form an der Bleilochtalsperre errichtet. Sie sind nun auch durch einen Fachbeirat als IBA-Kandidaten anerkannt worden, wie Projektleiter Tobias Haag von der Internationalen Bauausstellung Thüringen GmbH gestern mitteilte.

„Dank dieser fachlichen Anerkennung haben beide Wettbewerbsbeiträge das Label als IBA-Kandidat und eine Bestätigung erhalten, dass ihre Entwürfe als Innovation gelten. Das ist auch ein Vorteil bei der Akquise von Fördermitteln“, erklärte Tobias Haag.

Den Ideenwettbewerb hatte das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft zusammen mit der Internationalen Bauausstellung Thüringen (IBA) und Stiftung Baukultur Thüringen ausgeschrieben. Inklusive Preisgelder wurden mehrere 10.000 Euro in den Wettbewerb investiert. Anfang Oktober 2018 wurde das Architekturbüro Voigt aus Leipzig unter anderem von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) für den Entwurf eines Langhauses für den Standort Sperrmauer Bleiloch mit dem 7500 Euro dotierten ersten Preis ausgezeichnet. Der mit 5000 Euro ausgezeichnete zweite Preis für den Standort Werft in Saalburg ging an Benedikt Hartl vom Opposite Office in München. XS wird wörtlich genommen: Bis zu vier auf minimales Außenmaß reduzierte Räume fügen sich als ­Module um einen Gemeinschaftsraum zu einem temporären Ferienhaus unter einem Dach zusammen. Diese Räume übernehmen dabei unterschiedliche Funktionen und sind individuell ­zuschaltbar oder abstoßbar.

Im Ergebnis des Modell­projekts sollen an den Ufern der Tourismusregion Thüringer Meer in den nächsten Jahren ­Ferienhäuser mit ­innovativem Anspruch entstehen, die als Beispiel für weitere Tourismus­regionen Thüringens wirken.

www.xs-ideenwettbewerb.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.