Eichsfeld. Küllstedter Spielleitung lädt Interessierte zur Tagesfahrt ein. Noch gibt es freie Plätze.

Auf die 2025 in Küllstedt wieder stattfindenden Passionsspiele wird sich bereits jetzt vorbereitet. Um Akzente auf dem Weg zu setzen, das Bewusstsein und die Gemeinschaft zu stärken, gibt es am Sonntag, 18. August, eine Tagesfahrt zu den Passionsspielen im fränkischen Sömmersdorf. Noch sind einige Plätze im Bus frei.

Los geht es in Küllstedt an dem Tag um 9.30 Uhr, zurückerwartet werden die Teilnehmer gegen 22 Uhr. Der Unkostenbeitrag beläuft sich für Erwachsene auf 68 Euro, für Kinder bis 14 Jahre auf 63 Euro. Der Preis beinhaltet Hin- und Rückfahrt inklusive Eintrittskarte. Anmeldungen per Mail an info@kuellstedter-passionsspiele.de.

Der Newsletter für Eichsfeld

Alle wichtigen Informationen aus dem Eichsfeld, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Vor den Küllstedter Passionsspielen 2013 gab es eine Reise nach Israel, bei der sich die Akteure nicht nur besser kennenlernten, sondern bei der sie auch viele Inspirationen sammelten. Nun geht es nach Sömmersdorf. Seit 1933 werden dort die Passionsspiele auf einer Freilichtbühne aufgeführt. Von den rund 700 Einwohnern wirken etwa 500 an ihnen mit.

Wie Roland Schmerbauch von der Passionsspielleitung zudem berichtet, wird am 25. Mai um 14 Uhr bei 3sat ein Bericht über das Eichsfeld und die Küllstedter Passion ausgestrahlt.

Weitere Nachrichten aus dem Eichsfeld