Kinder- und Dorffest in Buchheim, Droschka und Silbitz

In Buchheim, Droschka und Silbitz wurde am Wochenende gefeiert. Vor allem die Kleinen kamen bei Bastelecke, Kinderschminken, Kranz basteln, Luftballon formen, Kräutersuche und vielem mehr nicht zu kurz.

Die kleinen und größeren Kinder aus Buchheim und den umliegenden Heideland-Gemeinden haben am Sonnabend das diesjährige Kinderfest gefeiert, das vom Ortschaftsrat und dem Feuerwehr-Verein veranstaltet wurde. Eine Harkelin-Frau, die Luftballons zu lustigen Figuren formte, war der Hit bei den Kleinen. Foto: Dieter Urban

Die kleinen und größeren Kinder aus Buchheim und den umliegenden Heideland-Gemeinden haben am Sonnabend das diesjährige Kinderfest gefeiert, das vom Ortschaftsrat und dem Feuerwehr-Verein veranstaltet wurde. Eine Harkelin-Frau, die Luftballons zu lustigen Figuren formte, war der Hit bei den Kleinen. Foto: Dieter Urban

Foto: zgt

Buchheim/Silbitz/Droschka. "Wir haben ein Herz für unser Dorf, deshalb feiern wir gemeinsam jedes Jahr unser Kinderfest", hieß es in der Einladung des Ortschaftsrates zum Fest in Buchheim. Für die kleinen und großen Besucher, die nicht nur aus dem Ort kamen, gab es eine Vielzahl von Spielen, Spaß und Überraschungen.

Mitveranstalter war hier der Feuerwehrverein. Die aktiven Kameraden hatten eine Handspritze mitgebracht, mit deren Strahl ein Stapel Büchsen vom Tisch gespült werden konnte. Unterstützt wurde das Fest in der Heidelandgemeinde von der Agrargenossenschaft Buchheim-Crossen, Sponsoren und vielen fleißigen Helfern.

Dicht umringt den ganzen Tag über war Maja aus Eisenberg. Sie war in ein sehr ansehnliches Harlekin-Kostüm geschlüpft und vortrefflich geschminkt. So formte sie aus Ballons fantasievolle Luftfiguren. Die Mädchen Lena, Sarah,­ ­Gina und noch eine Lena kamen aus Eisenberg nach Buchheim, um den Geburtstag ihrer Freundin Juliane zu feiern.

Im Festzelt hatten die Frauen des Dorfes ihre zwölf selbst gebackenen Kuchen angeschnitten, die zur Kaffee-Tafel angeboten wurden. Für den Abend wurde zum Tanz ins Zelt geladen. DJ Beckie aus Crossen legte die Platten auf.

In Silbitz trafen sich Jung und Alt inmitten der Elstergemeinde zum "kleinen Dorffest". Nach den Hochwasser-Dilemma wollte man hier ein kleines und bescheidenes Fest feiern. Unterstützung fand die Gemeinde beim Faschingsclub. Die Frauen der DRK-Ortsgruppe sorgten für leckere Kuchen. Für ihr Engagement, nicht nur beim Kuchen­backen, erhielten sie von der Gemeinde Freikarten für ein Konzert in der Kirche. "Der Erlös aus unserem Kuchenverkauf kommt der Senioren-Weihnachtsfeier zu Gute", sagte Ute Uhlrich.

Am Sonnabend wurde auch in Droschka im Gutspark ein lus­tiges Kinderfest gefeiert. Hier veranstalten die Mitglieder des Vereins zur Erhaltung und Förderung des Dorflebens diesen ­Höhepunkt des kulturellen Dorfjahres. Christian Ferber, der in der Porzellanfabrik Hermsdorf arbeitet, hatte zum Fest Blöcke aus technischer Keramik mitgebracht. Die konnte von den Kindern in kleine Kunstwerke geschnitten werden. Kräuterfrau Sandra aus Bürgel nahm Mädchen und Jungen zur Kräutersuche mit und verarbeitete diese sogleich zu­leckerer Kräuterbutter.

Die Schützen aus Bürgel luden zum Schießen ein und - wie bei allen Festen - war auch in Droschka für die Versorgung der Gäste ausreichend gesorgt.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.