Erfurt. Für die Sängerin ist Erfurt keine Unbekannte - hier stand sie schon mit Clueso gemeinsam auf der Bühne. Jetzt kehrt sie zum Krämerbrückenfest zurück.

Es bleibt spannend: Wer werden dieses Jahr die Stars sein, die auf der großen Bühne auf dem Domplatz das Publikum zum Krämerbrückenfest unterhalten? Nach und nach erst sollen ihre Namen bekannt gegeben werden, um die Spannung und Vorfreude auf die Konzerte zu bewahren. Ein erster Name ist nun publik: Elif, deutsche Sängerin und Musikerin mit türkischen Wurzeln, macht den Anfang. Sie steht am Krämerbrückenfest-Samstag auf der Domplatzbühne.

Der Newsletter für Erfurt

Alle wichtigen Informationen aus der Landeshauptstadt Erfurt, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Zu Ende“, „Bist Du da“, „Bomberjacke“ und „Immer wenn ich gehen will“ sind Titel der 31-jährigen Sängerin. „Komm, wir hauen ab, sag es bloß kei‘m, Bis zum Himmel ist nicht so weit, Die Welt unter uns, sie wird so klein, Und wir schlafen auf dem Mond ein“ lauten die ersten Zeilen ihres Songs „Mond“, den sie gemeinsam mit Clueso eingespielt hat. 2022 waren es Lotte, Elif und Mathea, die sich Clueso zum Domplatzkonzert auf die Bühne eingeladen hatte. 2023 war Elif erneut Duett-Partnerin des Erfurters.

Vielleicht gibt es ein Konzert mit vertauschten Rollen?

Clueso hatte sich mit Elif bei „Sing meinen Song“ in Südafrika das Sofa geteilt. Er habe einfach nachgefragt und alle seien gekommen, sagte Clueso bei seinem Auftritt 2023 auf dem Domplatz. Sein Konzert sei wie „ein Zauberhut der Freundschaft“ - und ständig springen Leute raus. Unter anderen auch Elif. Vielleicht läuft es dieses Mal zum Krämerbrückenfest ja umgekehrt: Elif gibt hier ein komplettes Konzert - und Clueso macht sich auf den Weg und kommt aus seiner nahegelegenen Wohnung auf den Domplatz, um mit seiner Sanges-Partnerin Elif gemeinsam vom „Mond“ zu singen.

Das Krämerbrückenfest steigt in diesem Jahr vom 14. bis 16. Juni. „Tauchen Sie in ein buntes Fest der Kunst, Kultur und Unterhaltung. Auf Plätzen und Höfen – über den Domplatz bis hin zum Theatervorplatz – sind neben bekannten Formaten auch viele Neue zu entdecken. Es wird ein grandioses Festwochenende mit einem abwechslungsreichen Programm und einer einzigartigen Atmosphäre – und das alles kostenlos und unter freiem Himmel!“, versprechen die Veranstalter. Das Freitagsbühnenprogramm auf dem Domplatz gestaltet erneut Radiopartner 89,0-RTL, für den Samstag versprechen die Veranstalter neben Elif eine zweite bekannte Zugnummer - der Name der musikalischen Durchstarter-Band allerdings bleibt noch ein Geheimnis.