Faktencheck in der Akademie

Neudietendorf  Tagung zumGrundeinkommen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Evangelische Akademie Thüringen organisiert gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung vom 18. bis 19. Oktober eine Tagung zum Thema „1000 Euro jeden Monat? Das bedingungslose Grundeinkommen im Faktencheck“ im Zinzendorfhaus Neudietendorf. Neben kurzen Impulsvorträgen ist ausreichend Gelegenheit für die Diskussionen der Teilnehmenden vorgesehen. „Mit der Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens verbinden sich viele Hoffnungen: Die einen sehen darin eine Chance, die teils als entwürdigend erlebten Zwänge der Sozialverwaltung zu überwinden. Andere wollen damit den Sozialstaat drastisch zurückbauen. Manche träumen davon, freier zwischen Phasen von Arbeit, Aus- und Weiterbildung, Reisen oder Familienzeit wechseln zu können. Kritiker wiederum befürchten, dass dann der Anreiz zur Arbeit verloren ginge und kaum jemand mehr arbeiten würde“, umfasst Tagungsleiter ist Holger Lemme. die Problematik. Während der Tagung sollen die mit dem Grundeinkommen verbundenen Vorstellungen, Ziele und Konzepte einem kritischen Faktencheck unterzogen werden. In Gesprächs- und Arbeitsgruppen wird Gelegenheit sein, die Argumente zu hinterfragen, Folgen abzuschätzen und Nebenwirkungen zu bedenken. In der Diskussion mit Fachleuten und Interessenvertretungen soll erarbeitet werden, welche Perspektiven das Grundeinkommen hat und ob es eine echte Alternative zu den heutigen Regelungen des Sozialstaats sein kann. Auch der Auftritt eines Poetry Slammers gehört zum Programm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.