Frau in Erfurt frontal von Bus erfasst - Kinder nach Unfall unter Schock

Erfurt.  In Erfurt ist am Donnerstagmorgen eine Fußgängerin von einem Bus erfasst und schwer verletzt worden. Die 63-Jährige trat plötzlich aus noch ungeklärter Ursache auf die Straße.

Die Frau kam schwerverletzt in eine Klinik (Symbolbild).

Die Frau kam schwerverletzt in eine Klinik (Symbolbild).

Foto: Marco Schmidt

In Erfurt ist eine 63 Jahre alte Frau am Donnerstag bei einem Unfall mit einem Bus schwer verletzt worden. Die Frau war an der Ampelkreuzung Sondershäuser Straße/Ulan-Bator-Straße in der Nähe des Europaplatzes plötzlich aus noch ungeklärter Ursache auf die Straße getreten und von dem Bus angefahren worden, teilte die Polizei mit. Die Frau stürzte und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Rund 60 Schüler einer Grundschule in dem Bus sowie der Busfahrer seien nicht verletzt worden. Allerdings standen einige der Kinder nach dem Unglück unter Schock und mussten von Seelsorgern betreut werden.

Am Bus entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen: