Polizei-Bericht für Gera und Greiz

Drei Drogenhändler in Haft nach sieben Durchsuchungen - Fahrgast bespuckt und verletzt Kontrolleur - Auto erfasst Kind

Gera.  Das sind die Meldungen der Polizei für Gera und den Kreis Greiz.

Foto: Friso Gentsch / Friso Gentsch/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Drogenhändler in Haft: Sieben Objekte durchsucht

Nach intensiven Ermittlungen der Kripo zu Drogenverstößen und Drogenhandel nahmen Polizeibeamte am Montagnachmittag drei Männer (24, 29, 47 Jahre) vorläufig fest. Weiterhin durchsuchten Polizisten sieben Objekte in Gera. Schlussendlich konnten knapp 100 Gramm Crystal sichergestellt werden. Im Zuge der weiterhin andauernden Ermittlungen ist für Dienstag die Haftvorführung der drei Festgenommenen geplant.

Fahrgast bespuckt und verletzt Kontrolleur

Ein 21-jähriger Fahrgast aus einer Straßenbahn muss seit Montagabend mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung rechnen. Gegen 20:35 Uhr wollte zwei Mitarbeiter ihn in der Reichsstraße nach seiner Fahrkarte zu kontrollieren. Dies veranlasste den jungen Mann schließlich die beiden Kontrolleure mehrfach zu beleidigen und in deren Richtung zu spucken. Als der 21-Jährige in der Folge aus der Straßenbahn verwiesen wurde, schlug er wild um sich und verletzte einen Kontrolleur. Polizeibeamten brachten den Angreifer unter Kontrolle und leiteten Ermittlungsverfahren ein.

Auto erfasst Kind

Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Smart und einem Kind kamen Montagabend gegen 17.30 Uhr Polizeibeamte in der Nürnberger Straße zum Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen rannte das elfjährige Kind unvermittelt über die Straße und stieß mit dem Smart (Fahrer 21) zusammen. Das Kind stürzte, verletzte sich und rannte schließlich davon. Durch Polizeibeamte konnte das Kind schließlich ausfindig gemacht werden. Der Rettungsdienst versorgte das Kind. Auch der Smart wurde beschädigt. Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Zehntausende Euro Schaden: Blitzersäule in Gera bei Unfall zerstört

Gartenlauben verwüstet

Zwei Gartenlauben in der Robert-Fischer-Straße waren zwischen 27. und 28. Oktober offenbar Ziel eines unbekannten Täters. Dieser beschädigte die Scheiben der Lauben, brach Türschlösser auf und trat einen Zaun um. Nach aktuellen Erkenntnissen wurde aus den Gartenlauben nichts entwendet.

Die Geraer Polizei ermittelt und sucht Zeugen, welche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0, bei der Geraer Polizei zu melden.

Graffiti-Schmierereien

Wie erst jetzt der Polizei bekannt wurde, besprühten bislang unbekannte Täter einen Schaltkasten der Energieversorgung in der Gräfenbrücker Straße mit bunter Farbe. Durch die Tat wurde auch die dahinter befindliche Fassade beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise an die Telefonnummer 03661 6210.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren