Polizei für Gera und Kreis Greiz

Notbremsung von Straßenbahn verletzt Frau- Auf Unbekannten eingetreten - Zwei Verletzte bei Unfall auf A9

Greiz.  Das sind die Meldungen der Polizei für Gera und den Kreis Greiz.

Der 78-jährige Fahrer eines Peugeot aus Saalfeld war am Sonntagmittag auf der A 9 nahe Lederhose in Richtung München unterwegs. Mit seinem Fahrzeug kam er hier nach rechts von der Fahrbahn ab und erst einige Meter weiter hinter der rechten Leitplanke zum Stehen. Dabei wurden der Fahrer und seine 79-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden in das Klinikum nach Jena gebracht. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Der 78-jährige Fahrer eines Peugeot aus Saalfeld war am Sonntagmittag auf der A 9 nahe Lederhose in Richtung München unterwegs. Mit seinem Fahrzeug kam er hier nach rechts von der Fahrbahn ab und erst einige Meter weiter hinter der rechten Leitplanke zum Stehen. Dabei wurden der Fahrer und seine 79-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden in das Klinikum nach Jena gebracht. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Foto: Polizei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Pkw fuhren über Steinbrocken auf Straße

Am Sonntag gegen 9.05 Uhr fuhren ein 40-jähriger BMW-Fahrer und ein 34-jähriger VW-Fahrer der Landstraße zwischen Greiz und Neumühle. Ca. 1 km nach Greiz lagen zwei Steine auf der Straße, die von einem Hang herabgerollt waren. Beide Fahrzeuge kollidierten mit den Steinbrocken, wobei Sachschaden entstand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Auf Unbekannten eingetreten: Polizei kennt Angreifer und sucht Opfer

Sonntagnacht beobachteten Polizeibeamte in der Heinrichstraße, wie ein 20-Jähriger aus einer Personengruppe heraus gegen 1 Uhr einen Mann angriff. Dabei stieß der Angreifer sein Gegenüber zu Boden und schlug weiter auf ihn ein. Als er schließlich die heraneilenden Polizeibeamten erblickte, flüchteten er sowie die gesamte Gruppe. Bei der Fahndung konnten neben 5 Mitgliedern der Gruppe auch der flüchtige Täter gestellt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden. Während des Einsatzes entfernte sich allerdings der Geschädigte und ist bis dato nicht identifiziert. Die Geraer Polizei sucht nunmehr dem unbekannten Geschädigten sowie weitere Zeugen des Geschehens. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0, bei der Geraer Polizei zu melden.

29-Jähriger mit zwei geklautem Fahrrädern unterwegs

Samstagabend gegen 19.15 Uhr wollten Polizeibeamte in der Wiesestraße einen 29-jährigen Radfahrer, welcher auf einem Mädchenfahrrad saß und ein zweites (Mountainbike Cube) mit sich führte, kontrollierten. Dieser versuchte indes zu flüchten, konnte jedoch kurz darauf gestellt werden. Da sich der Verdacht erhärtete, dass die beiden Räder gestohlen wurden, stellten die Beamten diese sicher. Zusätzlich stand der 29-jährige Radler unter Drogen, so dass Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden.

2,16 Promille auf dem RadGera (ots)Weil er ohne Beleuchtung und in starken Schlangenlinien die Reichsstraße entlang fuhr, entschlossen sich am Samstagabend (26.10.2019, 23:55 Uhr) Polizeibeamte den 33-jährigen Fahrradfahrer zu kontrollieren. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest zeigte schließlich einen Wert von 2,16 Promille an, so dass die Weiterfahrt unterbunden, einen Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Nicht auf Trickbetrüger reingefallen

Mehrere Senioren aus Greiz und Weida wurden am Freitag von bislang unbekannten Trickbetrügern telefonisch kontaktiert. Die Anrufer gaben sich hier teils als vermeintlicher Enkel bzw. Verwandter in Geldnot aus. Ziel war jeweils, von den Angerufenen Geld zu erhalten. Die betroffenen Senioren reagierten jedoch anders, als sich die Betrüger erhofften - sie beendeten das Gespräch und gingen nicht auf die Forderungen ein.

Die Kriminalpolizei hat in jedem der Fälle die Ermittlungen aufgenommen.

Aus gegebenen Anlass warnt die Polizei noch einmal eindringlich vor derartigen Betrugsmaschen: Geben Sie an ihnen unbekannte Personen keinen persönlichen Daten heraus. Seien Sie bei jeder Geldforderung am Telefon skeptisch und lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen - auch bei angeblichen Notlagen von Verwandten. Gehen Sie keinesfalls auf die Forderungen der Anrufer ein - halten Sie Rücksprache mit Vertrauenspersonen oder Angehörigen. Informieren Sie Ihre Polizei.

Frau bei Notbremsung von Straßenbahn verletzt

Am Samstag gegen 9.25 Uhr fuhr der Fahrer (46) eines Audi in der Gutenbergstraße rückwärts aus einer Parklücke auf die Straße. Dies bemerkte der herannahende und vorfahrtsberechtigte Fahrer einer Straßenbahn und leitete eine Notbremsung ein. Dabei stürzte eine 79-jährige Seniorin in der Straßenbahn und verletzte sich leicht. Die Polizei Gera hat nunmehr die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Zwei Verletzte nach Unfall auf A9

Der 78-jährige Fahrer eines Peugeot aus Saalfeld war am Sonntagmittag auf der A 9 nahe Lederhose in Richtung München unterwegs. Mit seinem Fahrzeug kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und erst einige Meter weiter hinter der rechten Leitplanke zum Stehen. Dabei wurden der Fahrer und seine 79-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden in das Klinikum nach Jena gebracht. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren