Familientag im Volksparkstadion Gotha will Ahrtal helfen

Wieland Fischer
| Lesedauer: 3 Minuten
Mathias Kilian, Anja Kilian, Hilipp Rosenkranz und Jannik Lendges (von links) vom THW-Ortsverband Gotha haben mitgeholfen, Flutschäden im Ahrtal zu beseitigen. Davon will das THW auch zum Familientag im Volksparkstadion Gotha berichten.  

Mathias Kilian, Anja Kilian, Hilipp Rosenkranz und Jannik Lendges (von links) vom THW-Ortsverband Gotha haben mitgeholfen, Flutschäden im Ahrtal zu beseitigen. Davon will das THW auch zum Familientag im Volksparkstadion Gotha berichten.  

Foto: Gunter Brandt

Gotha.  Olympiasieger und die Geschwister Weisheit unterstützen Gunter Brandts Aktion am Weltkindertag

Gunter Brandt ist ein unermüdlicher Kümmerer in Sachen Hilfe für die Flutopfer des Ahrtals. Für den kommenden Montag, 20. September, hat der Waltershäuser die nächste große Aktion dazu vorbereitet: einen Familientag im Volksparkstadion Gotha. Am Weltkindertag können Eltern, Mädchen und Jungen dort unter dem Motto „Kinder helfen Kindern im Ahrtal“ mit Spitzensportlern wetteifern, von 10 bis 16 Uhr. Dazu tritt die Gothaer Hochseiltruppe Geschwister Weisheit mit ihrem historisch angelegten Kinderprogramm auf.

Ende August hatte Brandt in der Gemeinde Dernau, im von der Flut betroffenen Gebiet des Ahrtals gelegen, dem dortigen Kindergarten Geschenke überbracht – im Wert eines oberen vierstelligen Betrags, sagt Brandt. Der Kindergarten war vollkommen zerstört worden. Bei einer Fahrt durch das Katastrophengebiet habe ihm der ehemalige Catterfelder Sylvio Faulstich, Mitglied der dortigen Feuerwehr, weitere Schäden der von Überschwemmungen betroffenen Region gezeigt. „Als ich das mit eigenen Augen gesehen habe, war für mich klar, dass ich weiterhin helfen werde. Sie brauchen noch ganz, ganz lange unsere Unterstützung“, sagt Brandt.

Kinder helfen dem Kindergarten in Dernau

Kaum vom jüngsten Aufenthalt aus dem Ahrtal zurückgekehrt, ist er daran gegangen, die nächste Spendenaktion vorzubereiten. „Den zwölften Tag bin ich dabei, den Familientag zu organisieren.“ So konnte der früherer Bobsportler Brandt namhafte Thüringer Spitzensportler und Olympiasieger gewinnen, kommenden Montag ins Volksparkstadion zu kommen. Unter anderem haben Anja Schneiderheinze, Marion Trott-Thees, Wolfgang Hoppe oder Dietmar Schauerhammer ihr Kommen zugesagt. Der BRC Friedrichroda will seine Rodel-Startstrecke aufbauen. Beim Bobbycar-Rennen für die Kleinen werden die einstigen Spitzensportler am Rand stehen oder beim Gaudi-Biathlon mit auf die Strecke gehen. Im Anschluss wollen sie Autogramme geben und die Bobbycars versteigern.

Der Erlös soll zu einer großen Spende beitragen, hofft Brandt und versichert: „Der Reinerlös geht eins zu eins zu den Kindern nach Dernau.“ Ebenso die 15 Euro Startgebühr des Gaudi-Biathlons für Mädchen und Jungen ab 14 Jahre mit Lasergewehr. Brandt hat seit der Oderflut 1997 ein Treuhandkonto für die Fluthilfe eingerichtet, um Kindergärten in überfluteten Regionen zu unterstützen.

Leider könne das ebenfalls für Montag angekündigte Kreissportfest aus technischen Gründen nicht stattfinden, ebenso entfällt die Abnahme des Sportabzeichens, bedauert der Waltershäuser. Dafür sind die Weisheits mit im Boot. Von 12 bis 12.30 Uhr treten sie auf. Nachdem zahlreiche Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie in den letzten eineinhalb Jahren ausgefallen sind, sei das für sie mal wieder eine schönen Gelegenheit, vor viel Publikum zu agieren, findet Brandt. Die Moderatoren Maik Nowotny und DJ Michael Willuhn wollen durchs Programm führen.

Auch Mitglieder des Technischen Hilfswerks und von Feuerwehren, die im Ahrtal im Einsatz waren, werden erwartet. Sie wollen ihre Technik zeigen und von Einsätzen im Katastrophengebiet berichten, damit die Hilfsbereitschaft nicht erlahmt.

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Gotha.