Förderung für Kneipp-Sinnensgarten in Waltershausen

Waltershausen  Mehr als 40.000 Euro stellt die Stiftung Deutsches Hilfswerk bereit

Nadine Gröger (links) und Kathrin Scharffenberg freuen sich über die Fördersumme von 44.217 Euro für die Einrichtung eines Kneipp-Sinnesgartens.

Nadine Gröger (links) und Kathrin Scharffenberg freuen sich über die Fördersumme von 44.217 Euro für die Einrichtung eines Kneipp-Sinnesgartens.

Foto: Maria Hochberg

Das Projekt eines Kneipp-Sinnesgartens auf dem Areal des Pflegestiftes Geizenberg, der sich der Betreuung von Demenzkranken widmet, nimmt weiter Form an.

Am Donnerstag verkündeten Nadine Gröger, Geschäftsbereichsleiterin des Pflegestiftes, und Kathrin Scharffenberg, Geschäftsführerin der Diakonie des Landkreises Gotha für Altenpflege, die Bewilligung einer Fördersumme von 44.217 Euro durch die Stiftung Deutsches Hilfswerk. Die zur Verfügung gestellten Mittel stammen aus Erträgen der Deutschen Fernsehlotterie.

„Der Garten soll sowohl ein Ort der Erholung als auch des persönlichen Rückzuges sein“, sagt Scharffenberg. Zu diesem Zweck sind unter anderem eine Panoramablick-Bank, eine Bienenwiese, Kräuterhochbeete, ein Obst-und Gemüsegarten, ein Barfußpfad, ein Rosen-Pavillon und ein Kneipp-Wassergarten geplant. Zudem soll ein leerstehendes Bestandsgebäude auf dem Grundstück in ein Terrassen-Café umgewandelt werden.

Neben der Fördersumme der Stiftung Deutsches Hilfswerk stehen dem Pflegestift zusätzlich rund 12.300 Euro Spendeneinnahmen zur Verfügung, die durch eine noch immer andauernde Sammelaktion generiert werden konnten.

Für die endgültige Realisierung des Projektes werden jedoch mehr als 400.000 Euro benötigt. Deshalb hoffen die Initiatoren auch weiterhin auf die Unterstützung der Bevölkerung: „Wir bekommen sehr guten Zuspruch. Zu unseren Förderern gehören neben zahlreichen Privatpersonen auch Firmen und Lokalpolitiker. Es wäre toll, wenn das auch in Zukunft so bleibt“, so Scharffenberg,

Um den Waltershäusern auch etwas zurückzugeben, ist es Nadine Gröger sehr wichtig, dass der Sinnesgarten nicht nur für die aktuell 35 Bewohner des Pflegestiftes, sondern auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist: „Es soll ein Garten und Rückzugsort für ganz Waltershausen werden.“

Weitere Informationen unter www.diakonie-gotha.de

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.