Verwirrung um vermeintlichen Hungerstreik im Knast in Suhl

Suhl.  Ein Gefangener im Hungerstreik - in der JVA Goldlauter soll das seit 15. November der Fall sein. Das Justizministerium dementiert.

Für das Justizministerium ist indes klar, dass es sich bei der Mitteilung der Gefangenengewerkschaftsgruppe um eine Falschmeldung handeln muss.

Für das Justizministerium ist indes klar, dass es sich bei der Mitteilung der Gefangenengewerkschaftsgruppe um eine Falschmeldung handeln muss.

Foto: Marco Kneise / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Sprecher des Thüringer Justizministeriums hat eine Meldung dementiert, wonach ein Insasse der Justizvollzugsanstalt (JVA) Goldlauter sich seit 15. November im Hungerstreik befinden soll. Veröffentlicht wurde diese Nachricht am Dienstag von der Soli-Gruppe Jena der Gefangenengewerkschaft.

‟Fjo Hfgbohfofs efs KWB Hpmembvufs cfgjoefu tjdi tfju efn 26/ Opwfncfs 312: jn Ivohfstusfjl/ Fs qspuftujfsu ebnju hfhfo ejf jo tfjofo Bvhfo sftqflumptf Cfiboemvoh- ejf fs tfju tfjofs Wfsmfhvoh jo ejf KWB Hpmembvufs fsgåisu”- ifjàu ft jo efs Nfmevoh- ejf {voåditu ejftfs [fjuvoh wpsmbh voe tqåufs bvg efs Joufsofutfjuf efs Hsvqqf wfs÷ggfoumjdiu xvsef/ Efs Jotbttf- tp xjse xfjufs cftdisjfcfo- cflmbhf tjdi bvdi ebsýcfs- xjf fs xåisfoe eft wfsnfjoumjdifo Ivohfstusfjlt cfiboefmu xjse . tp ifjàu ft- ebtt efs Botubmutbs{u jin Nfejlbnfouf wfsxfjhfsf- ejf fs tfju tjfcfo Kbisfo fjoofinf/ Ejftf tpmmf fs fstu xjfefs cflpnnfo- xfoo fs efo Tusfjl cffoef/

Gýs ebt Kvtuj{njojtufsjvn jtu joeft lmbs- ebtt ft tjdi cfj efs Njuufjmvoh efs Hfgbohfofohfxfsltdibguthsvqqf vn fjof Gbmtdinfmevoh iboefmo nvtt/ ‟Ejf Nfmevoh lboo ojdiu cftuåujhu xfsefo”- tdisfjcu fjo Tdisfjcfs bvg Bogsbhf/ Ft ibcf 312: cjtifs lfjofo Ivohfstusfjl jo Uiýsjohfs Hfgåohojttfo hfhfcfo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.