Jenawohnengewinnt beim 7. Godyo Drachenboot-Sprint auf dem Schleichersee

19 Mannschaften kämpfen beim 7. Godyo Drachenboot-Sprint auf dem Schleichersee

Die "Tube Riders" (Alere) siegen nach dem 170 Meter Sprint.Foto: Lutz Prager

Die "Tube Riders" (Alere) siegen nach dem 170 Meter Sprint.Foto: Lutz Prager

Foto: zgt

Jena. Das "Hausboot"-Team von Jenawohnen hat am Sonnabend auf dem Schleichersee die jahrelange Dominanz des Schott-Bootes beim Godyo Drachenboot-Sprint beendet und das Glasmacher Team auf Rang zwei verwiesen. Die "Tube Riders" von der Firma Alere erreichten beim Drachenbootrennen am Ende den dritten Platz.

Bereits zum siebenten Mal veranstaltete die Abteilung Kanu des Jenaer USV in Zusammenarbeit mit dem Jenaer Kanu- und Ruderverein das Rennen, bei dem 19 Jenaer Firmen gegeneinander antraten - ein Teilnehmerrekord. Bei herrlichem Sonnenschein ließen es sich die über 400 Teilnehmer bei tropischer Musik am "Strandschleicher" gut gehen. Jedes Firmenteam hatte sein eigenes kleines Zeltlager aufgebaut und Familien und Kollegen waren eingeladen, um die Boote anzufeuern.

Zwanzig Paddler, ein Trommler, ein Steuermann, ein langes Boot mit Drachenkopf und Drachenschwanz sowie jede Menge Teamgeist - mehr braucht man nicht zum Drachenbootfahren, sagt Veranstalter Heiko Ritzmann vom Jenaer USV. Mehrfaches Training über den Sommer, um am Ende wirklich synchron zu paddeln, sei aber unerlässlich.

Die Platzierungen: 1. Jenawohnen, 2. Schott, 3. Alere, 4. Uniklinikum und Uni, 5. Carl Zeiss Mikroskopie, 6. Hausverwaltung Meyer & Steinhardt, 7. IPHT, 8. Innovent, 9. Jabil, 10. Vistec, 11. Jenapharm, 12. Carl Zeiss Meditec, 13, Jenoptik, 14. IHK und Türen Glock, 15. Fraunhofer IOF, 16. Carl Zeiss SMS, 17. Ever Pharma, 18. Godyo AG, 19. Intershop AG

Bild 1: Bild 2: Heiko Ritzmann vom USV.

Zu den Kommentaren