Landkreis Sömmerda fördert Schwimmkurse

Interessierte werden gebeten, in den Freibädern beziehungsweise der Schwimmhalle nach Schwimmkursen zu fragen. Das Bild ist ein Symbol-Bild.

Interessierte werden gebeten, in den Freibädern beziehungsweise der Schwimmhalle nach Schwimmkursen zu fragen. Das Bild ist ein Symbol-Bild.

Foto: Volker Herold

Landkreis.  Lesen Sie hier, wie und warum Schüler einen Zuschuss erhalten können.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten viele Klassen den geplanten Schwimmunterricht nicht durchführen. Dadurch komme es besonders bei den Schülern der 3. und 4. Klassen zu einer ungewohnt hohen Nichtschwimmer-Quote, informiert das Landratsamt. Dies berge gerade in den Sommermonaten eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Kinder.

Bereits im Rahmen der Haushaltsplanung wurden, auf Antrag der CDU-Kreistagsfraktion, für dieses Jahr zusätzliche freiwillige Mittel für die Unterstützung von Schwimmkursen vorgesehen, heißt es weiter. Aus diesen Mitteln sei der Kreis Sömmerda in der Lage, die Durchführungen von Schwimmkursen für Schüler zu fördern.

Um Eltern bei der Finanzierung von Schwimmkursen zu entlasten, bietet das Landratsamt die Förderung vorrangig für Schüler der genannten Altersgruppe an. Aber auch jüngere oder ältere Kinder können das Angebot nutzen. Dabei stehen jedem Minderjährigen 50 Euro pro Schwimmkurs zu. Interessierte werden gebeten, in den Freibädern beziehungsweise der Schwimmhalle nach Schwimmkursen zu fragen.

Weitere Fragen beantwortet im Landratsamt Andreas Steinhäuser unter Telefon: 03634/354 844 oder per E-Mail: sport@lra-soemmerda.de