Einbruch in Förderschule – Mercedes im Wert von 20.000 Euro gestohlen – Fahrzeugkontrollen im Weimarer Land

Weimar.  Die Meldungen der Polizei aus Weimar.

(Symbolbild).

(Symbolbild).

Foto: Tino Zippel

In der Zeit von Freitag 13 Uhr bis Montag 7 Uhr verschafften sich unbekannte Täter erneut unbefugt Zutritt zu einer Förderschule in der Schubertstraße. Nach Angaben der Polizei seien die Unbekannten über den Balkon eingebrochen.

Sie brauchen diverse Schränke auch, entwendeten aber nach derzeitigen Erkenntnisstand nichts. Dennoch entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Mercedes im Wert von 20.000 Euro gestohlen

Auf dem Gelände eines Autohauses in Weimar-Legefeld hatten Unbekannte im Zeitraum von Samstagnachmittag, circa 17.25 Uhr bis Montag einen Mercedes Citan samt Kennzeichen gestohlen. Der oder die Täter seien laut Polizeiangaben im Rezeptionsbereich an die Originalschlüssel des Fahrzeugs gekommen.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der oder die Täter bereits zu den regulären Öffnungszeiten im Autohaus bewegten und sich dort bis Ladenschluss versteckten. Denn kurz nach der Scharfschaltung der Alarmanlage gegen 17.25 Uhr wurde ein Bewegungsalarm ausgelöst.

Das Auto mit dem Kennzeichen WSF-MB 363 hat einen Wert von 20.000 Euro.

Fahrzeugkontrollen im Weimarer Land

Polizeibeamte haben am Montag in der Zeit von 6 bis 13.30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen in Nohra auf der B 85 sowie in der Ortslage Schwabsdorf durchgeführt.

Bei insgesamt 1098 Fahrzeugen hielten sich 42 Fahrer in Nohra im Weimarer Land nicht an die vorgeschriebenen Tempos. Der größte Geschwindigkeitsverstoß lag bei rund 21 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 50.

Im Bereich Schwabsdorf verstießen 71 von insgesamt 1263 Fahrzeugbesitzern gegen die vorgeschriebene Geschwindigkeit. Spitzenreiter war hier ein Fahrer, der mit 82 anstatt mit 50 Kilometern pro Stunde unterwegs war.

Sattelzug-Fahrer touchiert Vespa und fährt weiter

Am Montagnachmittag haben Zeugen in der Hummelstraße einen Unfall gemeldet, bei dem der Fahrer eines Sattelzuges eine am Fahrbahnrand geparkte Vespa streifte. Das Kleinkraftrad soll in der Folge umgefallen sein.

Der Fahrer des Sattelzuges habe seine Fahrt zu einer Baustelle in Weimar fortgesetzt. An der Vespa entstand Sachschaden.

Alle Polizei-Meldungen aus Thüringen finden Sie hier

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.