BBL

Bamberger Arbeitssieg gegen Aufsteiger Chemnitz

Brose Bamberg und medi Bayreuth konnten ein der BBL einen Sieg holen.

Brose Bamberg und medi Bayreuth konnten ein der BBL einen Sieg holen.

Foto: dpa

Bamberg. Nur mit sehr viel Mühe haben die Brose Bamberg ihr Heimspiel gegen Aufsteiger Chemnitz 99ers gewonnen und ihren ersten Sieg der neuen Saison gefeiert.

Die Franken setzten sich in eigener Halle mit 93:86 (44:47) durch, wussten dabei aber nicht zu überzeugen. Die Gäste, die zuvor wegen einiger Corona-Fälle längere Zeit in Quarantäne verweilen mussten, spielten überraschend stark. Erst gegen Ende ließen die Kräfte der Sachsen - auch wegen der fehlenden Vorbereitungszeit - nach. Bester Werfer bei den Bambergern war Center David Kravish mit 26 Punkten, bei Chemnitz kam Terrell Harris auf 17 Zähler.

Zum ersten Sieg in der neuen Saison kam auch medi Bayreuth. Die Franken gewannen gegen die Telekom Baskets Bonn mit 83:77 (38:46) und machten dabei im Schlussviertel einen Zehn-Punkte-Rückstand wett. Bester Schütze bei den Gastgebern war David Walker mit 21 Punkten.

© dpa-infocom, dpa:201119-99-395872/2