Biathletinnen zum Auftakt in Oberhof schwach – Horchler auf Platz 34

Oberhof  Ohne Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier haben die deutschen Biathletinnen beim Heim-Weltcup in Oberhof noch nicht einmal einen Top-30-Platz geschafft.

Oberhof: Biathlon-Weltcup, Frauen, Sprint 7,5 km: Nadine Horchler aus Deutschland auf der Strecke.

Oberhof: Biathlon-Weltcup, Frauen, Sprint 7,5 km: Nadine Horchler aus Deutschland auf der Strecke.

Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Beste deutsche Skijägerin im Sprint über 7,5 Kilometer am Donnerstag war Karolin Horchler auf Rang 34. Die 29-Jährige leistete sich einen Schießfehler und hatte im Ziel 1:28,2 Minuten Rückstand auf die fehlerfreie Lisa Vittozzi aus Italien, die ihren ersten Weltcupsieg feierte. Platz zwei sicherte sich die Französin Anais Chevalier vor der schwedischen Olympiasiegerin Hanna Öberg. Beide blieben ohne Schießfehler.

und womöglich in der kommenden Woche bei den Heimrennen in Ruhpolding zurückkehrt, enttäuschten ihre Teamkolleginnen und lieferten das schwächste Ergebnis des WM-Winters ab. Zweitbeste deutsche Skijägerin im Thüringer Wald wurde Denise Herrmann (4 Fehler) auf Rang 36. Franziska Hildebrand (2 Fehler) musste sich mit Platz 40 begnügen, Nadine Horchler (1) kam als 41. ins Ziel.

youtube

Sprint der Männer am morgigen Freitag

Fortgesetzt wird der Weltcup am Freitag (14.30 Uhr/ZDF und Eurosport) mit dem Sprint der Männer. Bis Sonntag stehen anschließend noch Verfolgungs- und Staffelrennen auf dem Programm.

Biathlon-Weltcup in Oberhof nahezu ausverkauft: Was Sie beachten müssen

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.