FC Carl Zeiss Jena: Gleich zwei Abgänge nach Bayern deuten sich an

Jena.  Nach dem Abstieg des FC Carl Zeiss Jena leert sich die Kabine: Aber die Jenaer sind auch an neuen Spielern dran.

Der Umbruch beim FC Carl Zeiss Jena geht weiter: Ein Abgang in Richtung Ingolstadt deutet sich an – genauso wie ein inner­thüringischer Transfer nach Jena.

Ingolstadt durch gute Leistung aufmerksam geworden

Nach Informationen unserer Zeitung zeigt der FC Ingolstadt starkes Interesse am Jenaer Athletiktrainer Max Habereder (32). Ungeachtet vom Ausgang der Relegation mit dem 1. FC Nürnberg wollen die Bayern den Jenaer verpflichten. Er soll im dortigen Nachwuchsleistungszentrum die Spieler im Bereich Fitness betreuen. Habereder arbeitete in den vergangenen Jahren für die erste Jenaer Mannschaft. Seine Expertise hat sich bis nach Ingolstadt herumgesprochen, der Vertrag in Jena war mit dem Saisonende ausgelaufen.

Drittligist aus Bayern zeigt Interesse

Ebenfalls nach Bayern wird wohl Stürmer Daniele Gabriele wechseln. Die Jenaer hätten sich einen Verbleib in der Regionalliga gewünscht und machten sich auch zarte Hoffnungen. Er spielte sich nicht nur mit einer guten Trefferquote nach dem Neustart in den Blickpunkt, sondern auch durch das Traumtor in Halle, für das er zum Tor des Monats nominiert ist. Nun deutet sich ein Transfer zu einem Drittligaaufsteiger an. Nach Informationen unserer Zeitung hat Türkgücü München Interesse an Gabriele, der neun Tore in 36 Ligaspielen für die Jenaer erzielt hat.

Wunschkandidat mit Beziehungen nach Ostthüringen

Bei allen Abgängen hat der FC Carl Zeiss aber auch eine Liste von Wunschkandidaten. Einer spielte zuletzt für den FSV Wacker Nordhausen und war von der doppelten Insolvenz betroffen: Innenverteidiger Felix Müller, der zuvor für den ZFC Meuselwitz aufgelaufen war. Dort arbeitet sein großer Bruder Frank Müller, einst kämpferischer Leistungsträger auf dem Feld, inzwischen als Teammanager. Felix Müller bringt mit 1,94 Metern die ideale Größe für die Innenverteidigung mit und hat mit seinen 23 Jahren bereits 86 Regionalliga-Spiele absolviert und dabei neun Tore erzielt. Möglicherweise wird er der Partner an der Seite von Marius Grösch oder Maximilian Rohr, die bereits unter Vertrag für die Regionalliga stehen.

Goldgrube Ehrenamt im Fußball - so geht’s

Warten auf weitere Zusagen