Rudolstädter mit Kantersieg

Rudolstadt  Tennis, Oberliga Ü55: 7:1 gewinnt der TV am Saalebogen gegen Apolda

Die erfolgreichen Tennis-Akteure des TV Am Saalebogen aus Rudolstadt.

Die erfolgreichen Tennis-Akteure des TV Am Saalebogen aus Rudolstadt.

Foto: Verein

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es hat sich bezahlt gemacht, dass die Oberliga Herren Ü55 mit der ersten Garnitur Apolda empfangen haben.

Am Ende stand ein klares 7:1. Ralf Lochmann war nicht allzu lang auf dem Center Cord tätig, da sein Gegner, Stefan Paprotny, schon nach dem Verlust des ersten Satzes (6:2) aufgab.

Rainer Kalweit gab gegen Dr. Uwe Bräutigam auch nur zwei Spiele ab und gewann mit 6:1/6:1.

Falk Bodenstein hatte nicht seinen besten Tag und unterlag Dr. Christian Wick mit 2:6/3:6.

Es war deshalb besonders wichtig, noch ein drittes Einzel nach Hause zu bringen. Das gelang Holger Franke gegen Conrad Kästner in spannender und überzeugender Art und Weise mit 6:4/6:4.

Im ersten Doppel ließen Kalweit/Bodenstein nichts anbrennen und freuten sich über das 6:1/6:1 gegen Paprotny/Kästner. Mit 6:3/6:1 vollendeten Lochmann/Viebranz das zweite Doppel gegen Dr. Bräutigam/Dr. Wiek und besiegelten den Sieg gegen den TC 1990 Apolda, der als Tennis-Verein der erfolgreichste im Land Thüringen ist.

Die Rudolstädter fiebern nun dem letzten Punktspiel am 15. Juli gegen den TC Schwarz-Gelb Nordhausen entgegen, der mit nur einer Niederlage auf Platz zwei liegt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.