Titelkämpfe in Abu Dhabi

Triathletin Lena Meißner Dritte im WM-Finale

Lena Meißner (M) beim Triathlon in Hamburg.

Lena Meißner (M) beim Triathlon in Hamburg.

Foto: Markus Tischler/dpa

Abu Dhabi  Im Final-Rennen der diesjährigen WM-Serie hat Triathletin Lena Meißner den dritten Rang belegt.

Im Final-Rennen der diesjährigen WM-Serie hat Triathletin Lena Meißner den dritten Rang belegt.

Die 24-Jährige aus Neubrandenburg kam in Abu Dhabi über die olympische Kurzdistanz von 1,5 Kilometern Schwimmen, 40 Kilometern Radfahren und zehn Kilometern Laufen etwas mehr als zweieinhalb Minuten nach der Siegerin Flora Duffy aus Bermuda ins Ziel. Durch diesen Erfolg sicherte sich die 35-Jährige zum vierten Mal nach 2016, 2017 und 2021 Platz eins in der Gesamtwertung der Serie nach sieben Rennen und damit den WM-Titel.

Die Potsdamerin Laura Lindemann wurde in Abu Dhabi 34. und rutschte im Gesamtklassement noch vom sechsten auf den achten Rang ab. Zweitbeste Deutsche der Gesamtwertung ist Anabel Knoll als 13. vor Lena Meißner, die sich gleich um 23 Ränge verbesserte.

Zuvor hatte Annika Koch bei der U23-WM den zweiten Platz über die olympische Kurzdistanz belegt. Die Darmstädterin musste sich in Abu Dhabi nur der Britin Kate Waugh geschlagen geben. Selina Klamt und Tanja Neubert wurden Vierte und Fünfte. Sie verpassten das Podium nur knapp. Bei den U23-Männern kam Eric Diener auf Platz vier. Ihm fehlten vier Sekunden auf Bronze. Diener war der einzige deutsche Teilnehmer.