Glücksbringer für WM-Starterin Sina Voigt vom ATV Eisenberg

Eisenberg  Die Aerobic-Weltmeisterschaft kann beginnen für Sina Voigt: Gestern 17.10 Uhr verließ sie die Regelschul-Turnhalle in Eisenberg.

Sina Voigt vom ATV Eisenberg. Foto: Jens Henning

Sina Voigt vom ATV Eisenberg. Foto: Jens Henning

Foto: zgt

Hinter der ersten und bisher einzigen WM-Starterin in der Sportaerobic aus dem Saale-Holzland-Kreis lag das letzte zweieinhalbstündige Training in ihrer Heimatstadt vor dem Abflug am Sonntag in Frankfurt am Main in Richtung Südkorea. Gestern erhielt sie auch die Daten für den Wettkampf in Seoul. Nächsten Freitag, 11.19 Uhr (Ortszeit), wird die deutsche Dance-Nationalmannschaft für ihre 90 Sekunden lange Übung auf die Sportfläche gerufen. Insgesamt haben 13 Nationen gemeldet. Die deutsche Mannschaft mit Sina Voigt ist als viertes Team an der Reihe. Davor starten die Nationalmannschaften von Finnland, der Mongolei und Mexiko. Nach den Deutschen haben die Chinesen ihren Auftritt. Zweimal, am Dienstag und Donnerstag, kann das Dance-Team aus Deutschland vor Ort trainieren. „Ich bin schon sehr aufgeregt“, sagte Voigt. Am Montag wurde sie von ihrem Vereinskolleginnen verabschiedet. Ihre beste Freundin Michele Dejanovic schenkte ihr einen kleinen Kuschel-Bären als Glücksbringer für die Woche in Südkorea.

Zu den Kommentaren