Junge Randalierer schlagen, rauben und pöbeln im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Rudolstadt.  Die Polizei sucht drei junge Männer, die einen kleinen Jungen geschlagen haben sollen. Außerdem haben sie noch Sachbeschädigungen, Beleidigungen, Körperverletzungen und ein Raubdelikt auf dem Kerbholz.

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei sucht drei junge Männer, die Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr mit der Buslinie S2 von Rudolstadt nach Bad Blankenburg fuhren. Im Bus und nach dem Aussteigen in Bad Blankenburg sollen sie Sachbeschädigungen, Beleidigungen, Körperverletzungen und ein Raubdelikt begangen haben, teilt die Polizei mit.

Weiterhin soll einer der Beteiligten bereits in Rudolstadt-Schwarza einen kleinen Jungen geschlagen haben, als dieser den Bus verlassen wollte. Von diesem Jungen ist bisher nichts weiter bekannt.

Die Tatverdächtigen werden folgendermaßen beschrieben:

  • männlich,
  • deutsch,
  • 25-30 Jahre,
  • alkoholisiert,
  • der Haupttäter trug ein graues Oberteil,
  • der zweite Beteiligte trug eine schwarze Hose und eine auffällig rote Kapuzenjacke,
  • der dritte Beteiligte war ganz in schwarz gekleidet.

Momentan werden Bilder und Videoaufzeichnungen aus dem Bus ausgewertet und Zeugen befragt.

Betroffene und weitere Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle zu melden.

Körperverletzung, Lärm und Drohungen mit Messer: Mann terrorisiert Nachbarschaft in Jena

Mehl im Parkautomaten: Unbekannter wütet in Greizer Tiefgarage

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.