Radfahrer schlägt im Streit die Frontscheibe eines Autos kaputt

Milbitz/Rottenbach.  Zuvor hatte sich der Autofahrer darüber geärgert, dass der Fahrradfahrer mitten auf der Bundesstraße bei Milbitz gefahren war.

Ein Fahrradfahrer hat die Frontscheibe eines Autos kaputtgeschlagen (Symbolfoto).

Ein Fahrradfahrer hat die Frontscheibe eines Autos kaputtgeschlagen (Symbolfoto).

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Ein Fahrradfahrer hat Montagnachmittag so kräftig auf die Frontscheibe eines Autos geschlagen, dass diese kaputt ging.

Zuvor hatte sich nach Polizeiangaben ein 20-Jähriger in einem Passat auf der B88 von Milbitz kommend in Richtung Rottenbach darüber geärgert, dass ein Fahrradfahrer vor ihm mittig auf der Straße gefahren war.

Beim langsamen Vorbeifahren teilte er dem Radfahrer mit, nach Möglichkeit demnächst weiter rechts zu fahren, woraufhin er jedoch vom Radfahrer beleidigt wurde.

Als beide stoppten, stieg der 52-Jährige von seinem Rennrad ab und schlug mehrfach mit der flachen Hand auf die Frontscheibe des Autos. Die Scheibe riss.

Der Radfahrer flüchtete zunächst, konnte jedoch aufgrund der genauen Personenbeschreibung kurz darauf im Schwarzatal gefunden werden.

Autofahrer fährt Radfahrer an und lässt ihn schwer verletzt liegen