Aktueller Bußgeld-Katalog: Welche Strafen drohen bei Corona-Verstößen in Thüringen

Erfurt  In Thüringen gilt aktuell dieser „Bußgeldkatalog Coronavirus“, welcher seit dem Frühjahr wiederholt angepasst wurde. Hier finden Sie die Übersicht, wie Verstöße gegen die Corona-Auflagen geahndet werden.

Darum schützt die AHA+L+C-Formel

Wie verbreitet sich das Coronavirus und was genau ist eigentlich die AHA+L+C-Formel? Antworten darauf gibt's im Video!

Beschreibung anzeigen

In Thüringen werden Strafen wegen Verstößen gegen die Corona-Auflagen verhängt. Der Bußgeldkatalog regelt, wie hoch die Strafgelder für welches Vergehen sind. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Auswahl der Corona-Bußgelder in Thüringen (gültig ab 31. August 2020)

Die folgenden Bußgelder gelten für jede Person

  • Keine Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung: 60 Euro
  • Nichteinhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Metern: 100 Euro
  • Keine oder verspätete Anzeige einer nichtöffentlichen Veranstaltung (private Feiern): 100 Euro
  • Verstoß gegen das Betretungsverbot sofern keine Ausnahme vorliegt: 150 Euro
  • Keine Mitteilung an zuständige Behörden trotz positivem Testergebnis: 200 Euro
  • Keine oder verspätete Anzeige einer öffentlichen Veranstaltung: bis zu 500 Euro
  • Keine oder verspätete Anzeige für Versammlung oder parteipolitische Veranstaltung in geschlossenen Räumen: bis zu 500 Euro
  • Unzulässige Bedienung oder Inanspruchnahme von Veranstaltungen oder Einrichtungen: bis zu 500 Euro
  • Keine unverzügliche Anzeige beim zuständigen Gesundheitsamt des Kontaktes mit einer infizierten Person: 500 Euro
  • Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung und Unterkunft oder bei Nichtvermeidung von Kontakten zu anderen Personen: 500 Euro
  • Verstoß gegen die Vorlagepflicht: 750 Euro
  • Nichtbeachtung, Nichteinhaltung der erforderlichen Infektionsschutzregeln: bis zu 1000 Euro
  • Verstöße gegen Pflichten zur Kontaktnachverfolgung bzw. dem Datenschutz: bis zu 1000 Euro
  • Duldung der Überschreitung der zulässigen Besuche oder deren Dauer: bis zu 1000 Euro
  • Nichtbeachtung der gültigen Infektionsschutzregeln oder fehlende Sicherstellung dieser Regeln: bis zu 1000 Euro
  • Kein schriftliches Schutzkonzept nach Verlangen der zuständigen Behörde: bis zu 2000 Euro

Die folgenden Bußgelder gelten für Personen aus der Veranstaltungsbranche

  • Bei nicht erfolgter Anzeige einer Veranstaltung: bis zu 500 Euro
  • Durchführung einer Veranstaltung ohne zuvor genehmigtes Konzept: bis zu 2500 Euro
  • Durchführung einer Veranstaltung mit mehr als zwei Personen: bis zu 2500 Euro
  • Durchführung einer Veranstaltung ohne Erlaubnis: bis zu 3000 Euro

Die folgenden Bußgelder gelten für Personen in der Leitung von Einrichtungen

  • Unterlassen der unverzüglichen Unterrichtung von Besuchen gegenüber der zuständigen Behörde: bis zu 1500 Euro
  • Nichteinhaltung, Nichtbeachtung oder fehlende Sicherstellung der Vorgaben: 1500 Euro
  • Kein Besuchs- und Infektionsschutzkonzept oder Verstoß gegen die Festlegungen von obersten Behörden: bis zu 2500 Euro
  • Duldung von Besuchen trotz aktivem Infektionsgeschehen: 2500 Euro
  • Keine oder nicht rechtzeitige Schließung der Einrichtung trotz aktivem Infektionsgeschehen: 2500 Euro
  • Beschäftigung eines ansteckungsverdächtigen Mitarbeiters ohne Genehmigung der zuständigen Gesundheitsbehörde oder ohne vorherige zweimalige negative Testung in einer Einrichtung: 3500 Euro

Das folgende Bußgeld gilt für Personen in einem Beschäftigungsverhältnis

  • Tätigkeit oder Aufenthalt ansteckungsverdächtiger Mitarbeiter in Einrichtungen ohne vorherige Genehmigung und ohne zweimalige Testung: 2500 Euro

Der vollständige Thüringer Corona-Bußgeldkatalog als Pdf-Datei

Mit Inkrafttreten dieser Verwaltungsvorschrift tritt die vorherige Änderung des Thüringer Bußgeldkatalogs Coronavirus zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten, sofern nicht darauf verwiesen wird, außer Kraft.

Diese Verwaltungsvorschrift tritt mit Wirkung zum 31. August 2020 in Kraft. Gleichzeitig mit diesem lnkrafttreten tritt die Zweite Änderung des Thüringer Bußgeldkatalogs Coronavirus zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten (Bußgeldkatalog Coronavirus) außer Kraft, soweit nicht durch diese Verwaltungsvorschrift auf sie verwiesen wird; in diesen Fällen gelten die Bußgeldtatbestände und Bußgeldbemessungsvorgaben weiter.

Für die laufenden Ordnungswidrigkeitsverfahren gelten die Bußgeldkataloge zu den bisherigen Thüringer SARS CoV 2 Eindämmungsverordnungen sowie zur Thüringer SARS CoV 2 Maßnahmenfortentwicklungsverordnung sowie der (Ersten) Thüringer SARS CoV 2 Infektionsschutz Grundverordnung sowie der Zweiten Thüringer SARS CoV 2 Infektionsschutz Grundverordnung in der Fassung der jeweiligen Änderungen weiter.