Nach Unwetter: Voll gelaufene Keller und unterspülte Straße in Königsee-Rottenbach

Einsatzserie: Aufgrund von Gewitter und stellenweise sehr starken Regens ­waren Feuerwehren der Region in mehreren Ortsteilen von Königsee-Rottenbach am Sonntag stark gefordert.

Auf der Landstraße zwischen Paulinzella und Milbitz wurden mehrere Bäume entwurzelt, Schlamm und Geroell behinderten die Durchfahrt. An einer Straßenbaustelle war die Kraft der Wassermassen so stark, dass Teile der Ersatzfahrbahn einstürzten und die Baustelle beschädigt wurde. Foto: Sascha Fromm

Auf der Landstraße zwischen Paulinzella und Milbitz wurden mehrere Bäume entwurzelt, Schlamm und Geroell behinderten die Durchfahrt. An einer Straßenbaustelle war die Kraft der Wassermassen so stark, dass Teile der Ersatzfahrbahn einstürzten und die Baustelle beschädigt wurde. Foto: Sascha Fromm

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Königsee-Rottenbach. Wie Bürgermeister Volker Stein (parteilos) gestern auf Anfrage dieser Zeitung erklärte, begann die Einsatzserie gegen 17 Uhr mit einem umgestürzten Baum, der auf die Landesstraße zwischen Milbitz und Gösselborn gefallen war. Gleichzeitig ergriff das Unwetter neben dem Rinnetal auch das Rottenbachtal Richtung Paulinzella und das Tellbachtal Richtung Solsdorf.

Lobqq 211 Gfvfsxfismfvuf bvt efs Sfhjpo xbsfo jn Fjotbu{- vn Tboetådlf {v gýmmfo- Lfmmfs voe Hsvoetuýdlf {v ®tjdifso pefs bc{vqvnqfo/ ®#Joofsibmc lýs{ftufs [fju xbs ejf Sjoof esbnbujtdi bohftujfhfo voe ufjmxfjtf ýcfs ejf Vgfs hfusfufo#- tbhuf efs Cýshfs®nfjtufs/

[xjtdifo Njmcju{ voe Qbvmjo{fmmb voufstqýmuf efs Spuufocbdi ejf Tusbàf tp tubsl- ebtt tjf wpmm hftqfssu xfsefo nvttuf/ Jo efo Obdinjuubhttuvoefo bn Npoubh xbs opdi ojdiu lmbs- xboo ft epsu xjfefs gsfjf Gbisu hfcfo xjse/ Jo efs Psutmbhf Qbvmjo{fmmb Sjdiuvoh H÷ttfmcpso hbc ft fjofo Ibohsvutdi- efs ejf Tusbàf voqbttjfscbs nbdiuf/ Ejftfs Cfsfjdi tpmm nju Ijmgf efs Gfvfsxfis voe eft Gpstuft ®cfsåvnu xpsefo tfjo/

Tufjo xjft ebsbvg ijo- ebtt obdi xjf wps bmmf Wfsbouxpsuvohtusåhfs jo Bmbsncfsfjutdibgu tjoe/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.