Messenger

WhatsApp-Chats: So deaktivieren Sie den blauen Haken

Benjamin Köhler
| Lesedauer: 3 Minuten
Tutorial: Whatsapp-Chats verstecken

Tutorial: Whatsapp-Chats verstecken

Wir zeigen, wie keiner am Tisch die Whatsapp-Chats mitlesen kann.

Beschreibung anzeigen

Beim Chatten auf WhatsApp kann der Stresspegel schnell ansteigen. Dabei muss man gar nicht jede Aktivität von sich anzeigen lassen.

  • In WhatsApp sehen andere Kontakte, wenn man eine Nachricht gelesen hat oder sie gerade schreibt
  • Das muss nicht sein: Zumindest den blauen Haken kann man in den Einstellungen deaktivieren
  • Wenn man jedoch ausschalten will, dass andere sehen, dass man gerade eine Nachricht schreibt, muss man in die Trickkiste greifen

Wer auf WhatsApp eine Nachricht lesen will, kommt schnell unter Zugzwang – zumindest wenn man die falsche Einstellung gewählt hat. Denn durch den blauen Haken sieht der Empfänger, ob man eine Nachricht gelesen hat oder nicht. Im Gegenzug sieht man zwar auch die Lesebestätigung für die eigenen verschickten WhatsApp-Nachrichten. Aber die Erwartungshaltung, jederzeit erreichbar zu sein und sofort auf die Chatnachrichten zu antworten, kann für ziemlich viel Stress sorgen.

Wer verhindern will, dass sein Stresspegel durch die Nutzung von WhatsApp nur unnötig steigt, muss dafür die richtigen Einstellungen in der App vornehmen. Dabei ist es auch möglich, Einstellungen beim Datenschutz vorzunehmen, mit denen sie heimlich WhatsApp-Nachrichten lesen und schreiben können. Aber auch ob etwa angezeigt wird, wann man zuletzt online war, kann man an dieser Stelle auswählen.

Tutorial: Whatsapp-Account schützen
Tutorial: Whatsapp-Account schützen

Blauer Haken bei WhatsApp – So deaktivieren Sie die Lesebestätigung

Wer diese Einstellungen ändert, sollte sich jedoch bewusst sein, dass diese auch im Umkehrschluss für einen selbst gelten.

So ändern Sie ihre Privatsphäre-Einstellungen bei WhatsApp:

  • Um die Änderungen vorzunehmen, müssen Sie WhatsApp öffnen.
  • Unter "Einstellungen" wählen Sie den Punkt "Account" aus.
  • Nun stehen Ihnen mehrere Optionen zur Verfügung, für die Sie die Datenschutzeinstellungen anpassen können: Wer sieht, wann Sie das letzte Mal online waren? Wer Ihr Profilbild? Und wer kann Sie in Gruppen hinzufügen?
  • Hier können Sie individuell angeben, wer was von Ihnen sehen kann - und umgekehrt auch was Sie sehen.
  • Um ungestört Nachrichten lesen und schreiben zu können, scrollen Sie nach unten, wo sie den Punkt "Lesebestätigungen" finden.
  • Hier müssen Sie den Regler aktivieren.

Wichtiger Hinweis: Sind die Lesebestätigungen deaktiviert, bekommen Ihre Kontakte im WhatsApp-Chat keine blauen Haken mehr angezeigt, wenn Sie eine Nachricht gelesen haben. Ihnen werden aber ebenfalls keine blauen Haken angezeigt.

App WhatsApp
Art Messenger-Dienst
Unternehmen Meta Platforms
Erscheinungsjahr 2009
Unternehmenssitz Mountain View, Kalifornien
Nutzer über 2 Milliarden

WhatsApp-Nachrichten heimlich schreiben – So geht es

Das Problem: Trotz dieser Einstellungen sieht Ihr Chatpartner immer noch, wenn Sie eine Nachricht eintippen. Hierzu gibt es zwar immer wieder Gerüchte, dass WhatsApp eine Änderung der Einstellung in Erwägung ziehen, bislang haben sich etwaige Erwartungen aber nicht erfüllt.

Über einen kleinen Umweg können Sie aber dennoch dafür sorgen, dass Ihnen nicht "beim Schreiben zugeschaut" wird:

  • Gehen Sie einfach in den Flugmodus und schreiben Ihre Nachricht.
  • Sobald Sie fertig sind, gehen Sie wieder Online und senden die Nachricht ab.

Unterdessen steht bereits fest, dass im August diese Funktionen für WhatsApp kommen sollen. Dabei soll die Frist für das Löschen von Nachrichten verlängert werden. Zudem könnte es bald neue Einstellungen für WhatsApp-Gruppen geben.

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr zum Thema Whatsapp: