Orchidee 2020 in Arnstadt gekürt: Knabenkraut leidet unter Klimawandel

Arnstadt  Das stark gefährdete Breitblättrige Knabenkraut ist zur Orchidee des Jahres 2020 gewählt worden.

Breitblättriges Knabenkraut

Breitblättriges Knabenkraut

Foto: Jutta Haas/AHO Hessen/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das stark gefährdete Breitblättrige Knabenkraut ist zur Orchidee des Jahres 2020 gewählt worden. Die stattliche Orchidee, die im Frühjahr purpurfarbene Blüten entfaltet, komme nur in Feuchtgebieten vor. Sie leide unter dem Klimawandel, weil ihr Lebensraum durch geringere Niederschlagsmengen immer trockener werde, teilten die Arbeitskreise Heimische Orchideen der Bundesländer am Samstag in Arnstadt mit. Vor allem Trockenheit im Frühjahr gefährde die Bestände.

Markant seien die Blätter der Pflanze, die eine Wuchshöhe von 15 bis 50 Zentimeter erreicht. Sie seien an der Oberfläche meistens gefleckt. Neben feuchten Wiesen und Weiden wachse das Breitblättrige Knabenkraut (Dactylorhiza majalis) auch an den Ufern von Gewässern. Neben klimatischen Veränderungen sei diese Orchidee auch durch Überweidung von Wiesen gefährdet.

Die Vorstände der Arbeitskreise Heimische Orchideen machen mit der jährlichen Wahl auf die Vielfalt, aber auch die Gefährdung dieser Pflanzen aufmerksam.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren