Nordhausen. Gymnasium in Nordhausen verliert nach 42 Jahren eine seiner guten Seelen. Zahlreiche Generationen von Schülern und Eltern kennen diese engagierte Frau.

Seit vielen Jahren ist Heidi Siebold die vertraute Stimme am Telefon des Humboldt-Gymnasiums in Nordhausen. Zahlreiche Generationen von Schülern und Eltern hat sie mit einem freundlichen „Siebold-Guten-Tag“ begrüßt. Nach mehr als vier Jahrzehnten verlässt sie nun das Schulgelände, um ihren verdienten Ruhestand anzutreten.

Der Newsletter für Nordhausen

Alle wichtigen Informationen aus der Region Nordhausen, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zu ihren Ehren versammelten sich Kollegen, Weggefährten sowie Familie und Freunde in der neuen Aula des Gymnasiums zu einer bewegenden Feierstunde. Musikalische Darbietungen und kreative Gestaltungen bereicherten die Feier. Etliche Redner würdigten Heidi Siebolds großen Beitrag zur Schulgemeinschaft.

Bewegende Geschichten aus den 42 Jahren Schuldienst

In ihren Abschiedsworten verpackte Heidi Siebold bewegende Geschichten aus den 42 Jahren, in denen sie im Sekretariat tätig war, berichtete von den unzähligen Kopien, die sie angefertigt hat, und von der beinahe täglichen Frage („Frau Siebold, können Sie mir helfen, Sie wissen das doch bestimmt?“), die sie nun nicht mehr hören wird.

Schulleiter Volker Vogt betonte in seiner Ansprache die vorbildliche Zusammenarbeit und den außergewöhnlichen Einsatz, den Heidi Siebold stets gezeigt hat.

Auf einer großen Dankeskarte, die vom gesamten Kollegium unterzeichnet wurde, steht in großen Buchstaben: „Eine Legende verlässt das Gelände.“ Angemessene Worte für jemanden, der sich über Jahrzehnte hinweg den Respekt und die Anerkennung der Schulgemeinschaft erarbeitet hat.

Die Schulgemeinschaft des Humboldt-Gymnasiums wünschte Heidi Siebold alles erdenklich Gute für ihren wohlverdienten Ruhestand und dankte ihr für ihre unermüdliche Hingabe und ihren Einsatz.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Nordhausen