Corona-Fall im Kreisfußball – Drei Mannschaften in Quarantäne, mehrere Spielabsagen

Zöllnitz.  Wegen eines positiv getesteten Spielers stehen Mannschaften des Fußball-Kreisligisten FV Rodatal Zöllnitz sowie des letzten Gegners unter Quarantäne. Von Spielabsagen sind zwei Wettbewerbe betroffen.

Rayk Baumgart, Torwart und Trainer in Zöllnitz

Rayk Baumgart, Torwart und Trainer in Zöllnitz

Foto: Jens Henning

Von einem positivem Corona-Test ist nun auch der Kreisfußball betroffen. Er führt zu drei Spielabsagen an diesem Wochenende in zwei Wettbewerben. Abgesagt sind die Kreispokalspiele der ersten Mannschaft des FV Rodatal Zöllnitz gegen Grün-Weiß Tanna und der ersten Mannschaft des FV Bad Klosterlausnitz gegen den SV Jena-Zwätzen II sowie das Nachholspiel der zweiten Zöllnitzer Mannschaft bei der SG Thalbürgel/Bürgel. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Den aktuellen Corona-Fall bestätigte der zur Zeit verletzte Rayk Baumgart, Torwart und Trainer in Zöllnitz. „Am Donnerstagabend erhielt ein Spieler aus unserem Verein vom Gesundheitsamt des Saale-Holzland-Kreises die Nachricht, dass bei ihm eine Corona-Infektion festgestellt wurde“, sagte Baumgart. Der betroffene Spieler, der vorigen Sonnabend im Kreisliga-Punktspiel gegen Bad Klosterlausnitz eingesetzt wurde, informierte seinen Verein und später auch die Mitspieler. In der Empfehlung des Gesundheitsamtes hieß es, dass alle Sportfreunde, die im Kontakt mit dem Spieler standen, sich vorsorglich in Quarantäne begeben sollen und sich ebenfalls testen lassen sollen. Da in Fußball-Zöllnitz die beiden Männermannschaften, die seit dieser Saison in der Kreisliga und in der 1. Kreisklasse spielen, personell nicht klar zu trennen sind, gilt die häusliche Quarantäne auch für die Spieler der zweiten Mannschaft.

Der Sportfreund mit dem positiven Befund hatte erst nach der Partie am Anfang dieser Woche Symptome entwickelt, teilte Vorstandsmitglied Clemens Majonek mit. Am Montag besuchte er seinen Hausarzt. Es kam zum Test.

Betroffen von der Quarantäne ist auch das Team des FV Bad Klosterlausnitz. „Man kann es nicht ändern. Wir hatten uns auf das Spiel gefreut, doch jetzt befinden wir uns in Quarantäne daheim“, sagte der Torjäger des FV Bad Klosterlausnitz, Marcel Waldau. Wann die Spieler der beiden Vereine getestet werden, steht noch nicht fest.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels wurde berichtet, dass der infizierte Spieler bereits vor der Partie Symptome gezeigt habe. Diese Darstellung wurde auf Hinweis des Vereinsvorstandes des FV Rodatal Zöllnitz korrigiert.