“Wir sind entsetzt von dieser Tat“! Auf einem Firmengelände haben Unbekannte Lüftungsschächte verstopft. Drei Bienenvölker starben.

20.000 Bienen sind in Floh-Seligenthal im Kreis Schmalkalden-Meiningen jämmerlich erstickt, weil Unbekannte die Lüftungsschächte der Bienenstöcke verstopft haben. "Wir sind fassungslos", schreibt der Süßwarenhersteller Viba in einem Post auf Facebook.

2020 wurden die Bienen durch einen lokalen Imker auf dem Viba-Gelände angesiedelt. Seitdem haben sie "rund 400.000.000 Flugkilometer zurückgelegt und unzählige Pflanzen bestäubt", heißt es weiter. Das Unternehmen ist "entsetzt von dieser Tat". Man hatte sich auf den Frühling und die "fleißigen Viba-Bienen gefreut". Wie Mdr Thüringen berichtet, werde der erzeugte Honig für die Produkte verwendet.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Unternehmen hat Anzeige erstattet

Das Unternehmen wolle nun drei neue Völker züchten und geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Bienen vor Vandalismus schützen zu können. Außerdem wurde Anzeige erstattet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Schmalkalden oder jede andere Dienststelle entgegen.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.

VW-Fahrer prallt gegen Baum und stirbt

Am Sonntag starb ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Hildburghausen.
Am Sonntag starb ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Hildburghausen. © NEWS5 | Steffen Ittig
Der 67-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr am Ortsausgang von Hildburghausen in Richtung Schleusingen aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum.
Der 67-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr am Ortsausgang von Hildburghausen in Richtung Schleusingen aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum. © NEWS5 | Steffen Ittig
Die Feuerwehr wurde zum Unfallort alarmiert und sperrte die Straße für drei Stunden komplett.
Die Feuerwehr wurde zum Unfallort alarmiert und sperrte die Straße für drei Stunden komplett. © NEWS5 | Steffen Ittig
Ein Gutachter wurde hinzugezogen.
Ein Gutachter wurde hinzugezogen. © NEWS5 | Steffen Ittig
406478304
© NEWS5 | Steffen Ittig
406478305
© NEWS5 | Steffen Ittig
406478307
© NEWS5 | Steffen Ittig
1/7
  • Unbekannte zünden in Erfurt sechs Militärfahrzeuge an
  • Hausverbot und Polizeieinsatz: Klimaaktivisten stören Auftritt von Scholz beim Katholikentag in Erfurt
  • 61-Jähriger in Gotha wegen Totschlags verhaftet
  • Nach Motorplatzer: Vollsperrung auf A4 in Richtung Frankfurt
  • Patient zündet Bett an: Mehrere Verletzte bei Feuer in Suhler Krankenhaus
  • Fahrzeuge prallen frontal ineinander: Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Kyffhäuserkreis