Vier Menschen sind bei kurz aufeinanderfolgenden Unfällen auf der A3 am Niederrhein ums Leben gekommen. Es könnte sich um eine Gruppe von Porsche-Fahrern gehandelt haben.

Vier Menschen sind am Sonntagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der A 3 bei Elten in Fahrtrichtung Köln ums Leben. Ein Pkw-Fahrer hatte offensichtlich zunächst die Kontrolle über seinen Porsche verloren und war verunfallt. Nachdem sich der Fahrer und seine Beifahrerin aus dem Pkw befreit und zusammen mit einem vor Ort befindlichen Ersthelfer auf dem Seitenstreifen gestanden hatten, wurden die drei von einem weiteren herannahenden Porsche erfasst. Der Ersthelfer und die Beifahrerin starben vor Ort. Die beiden Fahrer erlagen wenig später ihren schweren Verletzungen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 42 Jahre alter Mann mit seinem Porsche Cayman auf der A3 in Fahrtrichtung Köln, als er in Höhe der Anschlussstelle Elten aus bislang ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verlor, von der Fahrbahn abkam und in einen Graben geriet.

 Ein demolierter Porsche liegt in der Böschung neben der A3 bei Emmerich.
Ein demolierter Porsche liegt in der Böschung neben der A3 bei Emmerich. © David Young/dpa

Weiterer Porsche rast in Unfallstelle

Der Fahrer des Porsche sowie seine 37 Jahre alte Beifahrerin befreiten sich aus dem Pkw und standen gemeinsam mit einem Ersthelfer (39), der mit seinem Porsche vor Ort angehalten hatte, auf dem Seitenstreifen. Zur selben Zeit war ein 56 Jahre alter Mann mit seinem Porsche 911 in gleicher Richtung unterwegs und verlor offensichtlich ebenfalls an derselben Stelle die Kontrolle über sein Fahrzeug.

In der Folge geriet er von der Fahrbahn ab und erfasste die drei Personen und kollidierte dann mit der Schutzplanke. Die Beifahrerin aus dem Cayman und der Ersthelfer erlagen noch vor Ort ihren Verletzungen. Die Fahrer der anderen beiden Porsche starben wenig später. Möglicherweise handelte es sich um eine Gruppe.

Der 39-jährige Fahrer dieses Porsche habe angehalten, um den Insassen eines verunfallten anderen Fahrzeugs zu helfen, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Düsseldorf.
Der 39-jährige Fahrer dieses Porsche habe angehalten, um den Insassen eines verunfallten anderen Fahrzeugs zu helfen, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Düsseldorf. © David Young

Hinweise auf ein illegales Autorennen gebe es nicht, sagte ein Polizeisprecher. Rettungshubschrauber, Notärzte und Krankenwagen waren nach Angaben der Polizei im Einsatz. Der Autobahnabschnitt in Fahrtrichtung Köln wurde gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauerten dort am späten Nachmittag noch an.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.

VW-Fahrer prallt gegen Baum und stirbt

Am Sonntag starb ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Hildburghausen.
Am Sonntag starb ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Hildburghausen. © NEWS5 | Steffen Ittig
Der 67-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr am Ortsausgang von Hildburghausen in Richtung Schleusingen aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum.
Der 67-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr am Ortsausgang von Hildburghausen in Richtung Schleusingen aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum. © NEWS5 | Steffen Ittig
Die Feuerwehr wurde zum Unfallort alarmiert und sperrte die Straße für drei Stunden komplett.
Die Feuerwehr wurde zum Unfallort alarmiert und sperrte die Straße für drei Stunden komplett. © NEWS5 | Steffen Ittig
Ein Gutachter wurde hinzugezogen.
Ein Gutachter wurde hinzugezogen. © NEWS5 | Steffen Ittig
406478304
© NEWS5 | Steffen Ittig
406478305
© NEWS5 | Steffen Ittig
406478307
© NEWS5 | Steffen Ittig
1/7
  • Unbekannte zünden in Erfurt sechs Militärfahrzeuge an
  • Hausverbot und Polizeieinsatz: Klimaaktivisten stören Auftritt von Scholz beim Katholikentag in Erfurt
  • 61-Jähriger in Gotha wegen Totschlags verhaftet
  • Nach Motorplatzer: Vollsperrung auf A4 in Richtung Frankfurt
  • Patient zündet Bett an: Mehrere Verletzte bei Feuer in Suhler Krankenhaus
  • Fahrzeuge prallen frontal ineinander: Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Kyffhäuserkreis