Brummi-Kontrollen in Thüringen: Polizei registriert viele Verstöße

Erfurt  Bei der bundesweiten Aktion hat die Thüringer Polizei am Mittwoch auch rund 130 Lkws im Freistaat kontrolliert. Fast zwei Drittel der Fahrzeuge wiesen Mängel auf.

Kontrolle an der B85 in Oberroßla: Bei der Höhe des Aufliegers wunderten sich die Polizisten.

Kontrolle an der B85 in Oberroßla: Bei der Höhe des Aufliegers wunderten sich die Polizisten.

Foto: Fabian Klaus

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Tag nach der für die Polizei ernüchternd verlaufenen Großkontrolle an der A9, finden in Thüringen seit den Morgenstunden im Rahmen eines bundesweit angelegten Kontrolltages zur Verkehrssicherheit an fünf Stellen erneut Fahrzeugkontrollen statt.

Dabei wurden während der Aktion „sicher.mobil.leben – Brummis im Blick“ an insgesamt fünf Kontrollstellen bis 13.30 Uhr bereits 131 Lastkraftfahrzeuge von der Thüringer Polizei kontrolliert. Laut einer Zwischenbilanz sind bis zu diesem Zeitpunkt bereits 82 Verstöße registriert worden. Dabei handelt es sich nach offiziellen Angaben um 16 Geschwindigkeitsverstöße und 14 Verstöße wegen mangelnder Ladungssicherung.

Bei den 29 Verstößen gegen die geltenden Lenk- und Ruhezeiten erwies sich bisher keiner als gravierend. Jedoch untersagte die Polizei insgesamt sieben Brummifahrern die Weiterfahrt aufgrund mangelnder Verkehrstüchtigkeit.

Brummi-Kontrollen an der B85: Jede Kontrolle ein Treffer

Zu hoch, zu schwer, zu breit – was die Thüringer Polizei in den ersten Stunden der groß angelegten Kontrolle an der B85 in Oberroßla am Donnerstagmorgen erleben, lässt sich wohl nach dem Leitsatz zusammenfassen: Jede Kontrolle ein Treffer.

Ein Lebensmitteltransporter musste Verstärkung anfordern, da er mit knapp 800 Kilogramm zu schwer beladen war. Ein Lkw-Fahrer darf die Weiterfahrt nicht fortsetzen, da er eine offensichtlich manipulierte Fahrerkarte bei sich hatte. Zur manipulierten Karte kam dann noch ein Verstoß gegen die Fahrtzeit dazu.

Thüringenweit werden seit Donnerstagmorgen Brummi-Fahrer und solche am Steuer von Kleintransportern kontrolliert. In der Nähe von Saalfeld aber auch an der A4 und A71 sind Kontrollstellen eingerichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.