Alter Betrieb nimmt Künstler auf

Erfurt  ErfurtDie ehemaligen Produktionsstätten der Erfurter Flechttechnik in der Stauffenbergallee sollen im Mittelpunkt des „Fön in Residence Programm 2017“ stehen. Das teilte der gemeinnützige Verein Fön mit. In die Betriebshallen, ...

Die ehemaligen Produktionsstätten der Erfurter Flechttechnik in der Stauffenbergallee sollen im Mittelpunkt des „Fön in Residence Programm 2017“ stehen. Das teilte der gemeinnützige Verein Fön mit. In die Betriebshallen, die im vergangenen Jahr nach 113 Jahren geschlossen worden waren, sollen drei Künstler einziehen, um ihre Position zum Thema „Was verbindet uns“ zu verwirklichen. Die Kunstform kann frei gewählt werden, wobei die Gegebenheiten vor Ort Berücksichtigung finden können.

Der Verein wählt unter allen Bewerbern drei Künstler aus, die bei der Realisierung mit je 750 Euro unterstützt werden. Die Einsendefrist endet am 15. März. Eine Woche später werden die Teilnehmer bekanntgegeben.

Die Ausstellung findet vom 29. April bis 12. Mai statt.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.