Tabarz bereitet sich auf 19. Seniorentag vor

Tabarz  Fast wäre der diesjährige Kreisseniorentag ins Wasser gefallen, doch dank der Zusage der Tabarzer Gemeinde kann das beliebte Treffen nun doch am 13. Mai durchgeführt werden. Innerhalb von drei Monaten hat das Vorbereitungsteam unter der Leitung von Inge Daniel und dem Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Günter Jobst, den Seniorentag zusammengestellt.

Der 19. Seniorentag des Landkreises Gotha steht in seinen Startlöchern: v.li. Bürgermeister David Ortmann, Tabarz Kulturchef Marcel Wedow, Landrat Konrad Gießmann, Inge Daniel, Günter Jobst und Peter Rüsseler von der Kreissparkasse. Foto: Conny Möller

Der 19. Seniorentag des Landkreises Gotha steht in seinen Startlöchern: v.li. Bürgermeister David Ortmann, Tabarz Kulturchef Marcel Wedow, Landrat Konrad Gießmann, Inge Daniel, Günter Jobst und Peter Rüsseler von der Kreissparkasse. Foto: Conny Möller

Foto: zgt

Bald wäre der diesjährige Kreisseniorentag ins Wasser gefallen, doch dank der Zusage der Tabarzer Gemeinde kann das beliebte Treffen nun doch am 13. Mai durchgeführt werden. Innerhalb von drei Monaten hat das Vorbereitungsteam unter der Leitung von Inge Daniel und dem Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Günter Jobst, den Seniorentag zusammengestellt.

Die Veranstalter rechnen mit bis zu 800 rüstigen Besuchern. Das Festzelt im Theodor-Neubauer-Park, welches in den nächsten Tagen aufgebaut werden soll, dient dabei als Schauplatz vergnügter Stunden mit Unterhaltung und Begegnungen. Der Kneipp-Kurort um Bürgermeister David Ortmann (SPD) hat sich für die ältere Generation viel ausgedacht. So gibt es geführte Exkursionen ins Mineralienmuseum, in die Schmuckschmiede Mahlschatz, der Werkstatt des Pfeifenmachermeisters Kallenberg oder ins Fußball-Zeitreise-Museum, zum Aussichtsturm auf dem Großen Inselsberg, in die Marienglashöhle oder in die Kirche St. Peter und Paul.

Eröffnet wird das Fest um 10 Uhr, An- und Abreise werden mittels Bustransfer gesichert, teilt Organisatorin Inge Daniel mit. Für individuell anreisende Gäste sind ausreichend Parkplätze ausgeschildert. Vor Ort unterhalten die bekannten Entertainer Jens Krumrich und Svend Walter, die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätten, die Nessetaler Musikanten und eine Modenschau der heimischen Senioren die rüstige Gästeschar. Natürlich findet auch wieder das obligatorische gemeinsame Kaffeetrinken um 15 Uhr im Festzelt statt.

„Zwei wichtigen Protagonisten sind wir zu Dank verpflichtet“, so Landrat Konrad Gießmann (CDU). „Einerseits freuen wir uns über die freundliche Einladung aus Tabarz, das sich bereit erklärt hat, den Seniorentag erstmals auszurichten. Das Engagement der ortsansässigen Vereine und Ehrenamtler wird ihn sicherlich zu einem unvergesslichen Ereignis machen. Hinzu kommt, dass es uns ohne die finanzielle Unterstützung der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha wohl nicht möglich gewesen wäre, dieses liebgewonnene Treffen wieder in gewohnter Qualität zu gestalten.“ Die Regionalstiftung stellt erstmals 8000 Euro für die Organisation des Seniorentages bereit. Peter Rüsseler, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Gotha sowie deren Stiftung, freut sich, dass auf diese Weise aus den Erträgen, die die Stiftung erwirtschaftet hat, die Veranstaltung unterstützt werden kann.

Für den Kneipp-Kurort bietet der Kreisseniorentag die Chance, sich vorzustellen und zu zeigen, was sich in den letzten Jahren verändert hat. „Wir stehen kurz vor der Zertifizierung zum ersten Kneipp-Kurbad Thüringens. Deshalb lade ich die Senioren ein, das Ausflugsangebot wahrzunehmen und den Ort am Fuße des Inselsberges zu entdecken“, erklärt Ortmann.

Zu den Kommentaren