Autokino in Apoldas Herressener Promenade geplant

Apolda.  Autokino in Apolda soll es in wenigen Tagen geben. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren.

Auf der Festwiese in der Herressener Promenade in Apolda soll es demnächst Autokino geben. Die Fläche ist bestens für Events geeignet, wie hier beim Apoldaer Musiksommer 2019 zu sehen ist.

Auf der Festwiese in der Herressener Promenade in Apolda soll es demnächst Autokino geben. Die Fläche ist bestens für Events geeignet, wie hier beim Apoldaer Musiksommer 2019 zu sehen ist.

Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Voraussichtlich ab 14. Mai wird es auf dem Festplatz in der Herressener Promenade in Apolda Autokino geben. Das sagte Christian Legler von der Firma Studio D4 auf Nachfrage unserer Zeitung. Legler und Partner möchten das Vorhaben in Zusammenarbeit mit der Apoldaer Stadtentwicklungsgesellschaft starten. Entsprechende Genehmigungen der Behörden – unter anderem Bundesnetzagentur – würden bereits vorliegen, eine Lizenz beim Kinobetreiberverband sei beantragt. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Gezeigt werden aktuelle Filme, aber auch Klassiker. Dabei kooperiert Christian Legler mit einem Kinobetreiber aus Sachsen-Anhalt.

Die Feinabstimmung zu den Details der Kinoveranstaltungen unter freiem Himmel werden gerade zwischen Legler und er Stadtverwaltung besprochen. Nicht ausgeschlossen ist, dass zwischen 150 und 200 Fahrzeuge auf dem Festplatz in der Promenade stehen.

Gezeigt werden sollen nicht nur Filme, sondern es wird auch ein Angebot mit Eis, Getränken, Popcorn und Pommes geben. Die Veranstaltungen werden natürlich unter strenger Einhaltung der erforderlichen Hygieneregeln ablaufen, versichert Christian Legler.

Karten können von Interessierten nur online erworben werden. Wo genau, das soll kommende Woche bekanntgegeben werden.

Am Stausee Hohenfelden startete jetzt bereits ein Autokino. Nun dürfte in wenigen Tagen eines in Apolda folgen.

Premiere für das Autokino am Stausee Hohenfelden