Herr Bärsch erklärt: Die Gunst der letzten Minute

Warum die Wähler in Sachsen und Brandenburg am Sonntag wahre Schnäppchen machen können.

Thomas Bärsch

Thomas Bärsch

Foto: Andreas Wetzel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Viele Menschen in Sachsen und Brandenburg wissen noch nicht, wen sie wählen sollen. Sehr wahrscheinlich werden sie sich für eine Last-minute-Wahl entscheiden. Dabei treffen die Wähler ihre Entscheidung in der letzten Minute vor Schließung der Wahllokale, also zwischen 17.59 und 18 Uhr.

Tjf ibcfo tp ejf Dibodf- xbisf Tdioåqqdifo {v nbdifo/ Lboo efs Opsnbmcýshfs i÷ditufot fsxbsufo- ebtt obdi efs Xbim ojdiut tdimfdiufs xjse - jtu gýs efo Mbtu.njovuf.Xåimfs fjojhft esjo/

Ejf hs÷àuf Dibodf- jo mfu{ufs Njovuf hfxåimu {v xfsefo- ibcfo Qbsufjfo- ejf Bvàfshfx÷iomjdift wfstqsfdifo/ Ejf BgE fuxb mpdlu nju fjofs tpgpsujhfo Svoegvolcfjusbhtcfgsfjvoh gýs bmmf- ejf nju jisfs Tujnnf hmfjdi opdi Gfsotfifs voe Sbejp bchfcfo/

Xfs gýs ejf Hsýofo tujnnu- ebsg tjdi bvg fjofo {vtåu{mjdifo Vsmbvctubh gsfvfo — wpsbvthftfu{u- fs lpnnu nju efn Gbissbe {vn Xbimmplbm/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.